Gisela Trowe

Eine der großen alten Damen des deutschen Films: Gisela 
Trowe Vergrößern
Eine der großen alten Damen des deutschen Films: Gisela Trowe
Gisela Trowe
Geboren: 05.09.1922 in Dortmund, Deutschland
Gestorben: 05.04.2010 in Hamburg, Deutschland

Das Markenzeichen der Schauspielerin Gisela Trowe waren ihre leuchtend roten Haare, ihre Spezialität waren eigenwillige bis skurrile Frauentypen mit Herz. In über dreihundert Filmrollen war sie zu sehen. Obwohl sie das Rentenalter längst erreicht hatte, brachten weder der Hausarzt, noch ihre Kinder sie dazu, kürzer zu treten. Gisela Trowe war von Arbeit besessen und verkörperte ein Stück deutscher Fernsehgeschichte von der ersten Live-Sendung der Fünfzigerjahre bis hin zu den Serien von heute.

Es gibt wohl kaum eine deutsche Serie, in der Gisela Trowe in den letzten Jahren nicht mitgewirkt hatte. Allein in den Mehrteilern "Unser Lehrer Dr. Specht", "Der Landarzt" (beide 1991 bis 1998), "Blankenese" (1992 bis 1994), "Ein Bayer auf Rügen" (1992 bis 1996) und "Dr. Mertin" (1993/94) übernahm sie Dauerrollen. Als Gast sah man sie beispielsweise in "Der Bergdoktor" (1994), "Für alle Fälle Stefanie" (1996), "Nicht von schlechten Eltern" (1996), "Das Traumschiff", "Klinik unter Palmen", "Girlfriends", "Alphateam", "Die Stadtklinik" (alle 1997), "Nikola" (1998) und im "Großstadtrevier" (1999).

Die Kaufmannstochter, die gegen den Willen der Eltern ihre Karriere begann, nahm zunächst Schauspielunterricht in Berlin, Bochum und Dortmund und debütierte 1942 in "Minna von Barnhelm" am Preußischen Theater in Gera, wo sie bis 1946 fest engagiert war. Diverse Bühnen in Berlin (unter anderem Hebbel-Theater, Komödie, Berliner Ensemble) folgten, bevor sie 1948 in "Die Affäre Blum" ihre Filmpremiere feierte.

Im Anschluss spielte sie auch im Theater in der Josefstadt in Wien, an den Münchner Kammerspielen, am Thalia Theater Hamburg, am Theater der Freien Hansestadt Bremen und am Rémond-Theater Frankfurt. Über 50 Jahren war Gisela Trowe, die in Hamburg wohnte, auch eine gefragte Synchronsprecherin, lieh unter anderem Gina Lollobrigida, Simone Signoret, Anna Magnani und Melina Mercouri ihre Stimme.

Fürs Kino war sie ebenfalls aktiv: Zu ihren letzten Leinwandauftritten zählen "Drei Mädels von der Tankstelle" (1996) und die Verfilmung des Ingrid-Noll-Bestsellers "Kalt ist der Abendhauch" (1999).

Weitere Filme mit Gisela Trowe: "Straßenbekanntschaft", "Die Zeit mit dir" (beide 1948), "Der Verlorene" (1951), "Keine Angst vor großen Tieren" (1953), "Ein Leben für Do" (1954), "Urlaub auf Ehrenwort" (1955), "Auf Wiedersehn, Franziska", "Wo du hingehst" (beide 1957), "Das hab ich in Paris gelernt" (1960), "Parkstraße 13" (1962), "Die Mondvögel" (1963), "Die Zofen" (1964), "Der Kirschgarten" (1966), "Palme im Rosengarten" (1967), Salto Mortale" (1968), "Die Ratten" (1969), "Wie ein Blitz" (1970), "Das Freudenhaus" (1971), "Der Callboy", "... aber Jonny!" (beide 1972), "Leben des schizophrenen Dichters Alexander März", "Sonderdezernat K1 - Doppelspiel" (beide 1975), "Charleys Tante" (1976), "Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste" (1977), "Schwüle Tage" (1978), "Teegebäck und Platzpatronen" (1980), "Alles im Eimer" (1981), "Was zu beweisen war" (1986), "Eine geschlossene Gesellschaft" (1987), "Hard Days, Hard Nights" (1988), "Anwalt Abel - Reiche Kunden killt man nicht " (1991), "Klefisch - Ein unbekannter Zeuge" (1992), "Babyfon - Mörder im Kinderzimmer" (1994), "Tatort - Tödliche Freundschaft" (1995), "Tanz auf dem Vulkan" , "Hilfe, meine Frau heiratet" (beide 1996), "Frau zu sein bedarf es wenig" (1997), "Klinik unter Palmen - Karibik", "Die Bertinis" (beide 1998), "Das Traumschiff - Argentinien" (1999), "Scharf aufs Leben", "Die Braut meines Freundes", "Schutzengel gesucht" (alle 2000), "Liebe ist die halbe Miete" (2002), "Donna Leon - Venezianisches Finale" (2003), "Finanzbeamte küsst man nicht" (2004), "Herzlichen Glückwunsch", "Meine große Liebe" (beide 2005), "Mütter, Väter, Kinder" (2007), "Ein Sommer mit Paul" (2008), "Liebe Mauer" (2009), "Ich, Ringo und das Tor zur Welt" (2010).


Zur Filmografie von Gisela Trowe
TV-Programm
ARD

Rote Rosen

Serie | 14:10 - 15:00 Uhr
ZDF

Die Küchenschlacht

Unterhaltung | 14:15 - 15:00 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 14:00 - 15:00 Uhr
ProSieben

The Middle

Serie | 14:25 - 14:50 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 14:00 - 15:00 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 14:00 - 14:50 Uhr
RTL II

Berlin - Tag & Nacht

Serie | 14:00 - 15:00 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 13:50 - 14:35 Uhr
arte

Der Fall Serrano

Spielfilm | 13:35 - 15:50 Uhr
WDR

Ostpreußens Norden

Natur+Reisen | 14:30 - 15:15 Uhr
3sat

Meine Traumreise vom Zürichsee zur Ostsee

Natur+Reisen | 14:20 - 14:45 Uhr
NDR

Das Weserbergland

Natur+Reisen | 14:15 - 15:00 Uhr
MDR

MDR um 2

Report | 14:00 - 14:59 Uhr
HR

Ohne dich

TV-Film | 13:05 - 14:35 Uhr
SWR

Eisenbahn-Romantik

Natur+Reisen | 14:15 - 14:45 Uhr
BR

Kunst & Krempel

Kultur | 14:15 - 14:45 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 13:30 - 16:30 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 14:15 - 15:15 Uhr
ARD

Wildes Spanien

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

TV-Tipps Der gleiche Himmel

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Wer wird Millionär?

Unterhaltung | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 20:15 - 20:40 Uhr
SAT.1

Lethal Weapon

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Mission: Impossible

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
arte

Die Piratenbraut

Spielfilm | 20:15 - 21:30 Uhr
WDR

Mord mit Aussicht

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Rund um den Hahnenkamm mit Hermann Maier

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Die Eltern der Braut

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Abenteuer Diagnose - Unsichtbare Gefahr

Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Bayern erleben

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Container Wars

Serie | 22:00 - 22:30 Uhr
Eurosport

Motorrad

Sport | 20:30 - 21:15 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Parker

Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
ZDF

TV-Tipps Der gleiche Himmel

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Nelly & Monsieur Arnaud

Spielfilm | 21:30 - 23:15 Uhr
MDR

TV-Tipps Nicht dran denken

Spielfilm | 23:05 - 00:45 Uhr
One

TV-Tipps Brothers

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr

Aktueller Titel