Elisabeth Trissenaar

Lesermeinung
Geboren
13.04.1944 in Wien, Österreich
Alter
77 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Die dunkelhaarige Charakterdarstellerin gehört seit Mitte der Sechzigerjahre zur ersten Garde der deutschsprachigen Bühnendarstellerinnen. Ausgebildet am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien führte ihr Weg vom Stadtteater Bern über Krefeld, Heidelberg, Bochum, Stuttgart, Frankfurt, München, Zürich, Salzburg und Berlin an die großen Theaterhäuser. Ein ums andere Mal - häufig unter der Regie ihres Mannes (Heirat 1964), der Regisseur und Drehbuchautor Hans Neuenfels - überzeugte die Wahlberlinerin und gebürtige Österreicherin in den Rollen ruheloser Frauen (Lulu, Franziska Medea, Penthesilea, Iphigenie, Elektra, Kleopatra). Vordergründig bewahren die Figuren vielleicht noch Fassung, hinter der Fassade aber dominiert ein kompliziertes Gefühlsleben, das sich ekstatisch, nervös Luft macht.

Diese Ambivalenz gilt auch für Trissenaars Filmrollen. Ihre große Bühnenpräsenz ließ ihr allerdings nur gelegentlich Zeit für Film- und TV-Arbeit. Rainer Werner Fassbinder wurde 1976 als erster auf sie aufmerksam und verpflichtete die Schauspielerin für die TV-Produktion "Bolwieser" (1977), in der Elisabeth Trissenaar die materiell-berechnende Tochter eines Brauereibesitzers spielt. Fassbinder gab ihr anschießend weitere Rollen in den beiden Kinofilmen "In einem Jahr mit 13 Monden" (1978) und "Die Ehe der Maria Braun" (1978) sowie in dem TV-Mehrteiler "Berlin Alexanderplatz" (1980). Damit gehörte Elisabeth Trissenaar neben Hanna Schygulla, Irm Hermann, Margit Carstensen, Ingrid Caven, Barbara Valentin, Eva Mattes, Harry Baer, Gottfried John und Kurt Raab und Barbara Sukowa zur Fassbinder-Crew.

Auch andere inzwischen namhafte Regisseure bemühten sich daraufhin um die Darstellerin: Robert von Ackeren, der mit ihr und dem glänzenden Matthias Habich den in Cannes gezeigten Film "Die Reinheit des Herzens" (1980) drehte. Andrzej Wajda gab ihr eine Rolle in "Eine Liebe in Deutschland" (1983). Agnieszka Holland drehte mit ihr das Kriegsliebesdrama "Bittere Ernte" (1985). Klaus Maria Brandauer holte sie für die Thomas-Mann-Verfilmung "Mario und der Zauberer" (1993), Roland Suso Richter für die "Die Bubi-Scholz-Story" (1997). Xaver Schwarzenberger gab ihr 1987 die Hauptrolle der depressiven "Franza" in dem Drama nach Ingeborg Bachmann.

Neben Hauptdarstellerin Maria Schrader spielt sie in Doris Dörries "Keiner liebt mich" (1994). Als Witwe mit zwei Kindern ist sie bei Rainer Kaufmann in einer Nebenrolle in dem Melodram "Kalt ist der Abendhauch" (2000) zu sehen.

Weitere Filme mit Elisabeth Trissenaar: "Das andere Lächeln" (1978), "Schattengrenze" (1979), "Pattbergs Erbe" (1986), "Stockinger: Salzburger Kugeln" (1996), "Der Hauptmann von Köpenick" (1997), "Versprich mir, dass es den Himmel gibt" (1999), "Oskar und Leni" (1999), "Doppeltes Dreieck" (1999), "Blutendes Herz" (2002, Regie: Joseph Vilsmaier), "Kein Himmel über Afrika" (2004), "Vera - Die Frau des Sizilianers" (2005), "Die Tote vom Deich" (2006), "Die Geschichte vom Brandner Kaspar" (2008), "Der Teufel von Mailand" (2012).

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung