American Gangster

Spielfilm, Thriller
American Gangster

Infos
Originaltitel
American Gangster
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2007
Kinostart
Do., 15. November 2007
DVD-Start
Do., 27. März 2008
ZDFneo
Sa., 23.06.
22:10 - 00:35


Anfang der 70er Jahre schafft es Frank Lucas als erster Afroamerikaner, Fuß auf dem heiß umkämpften Drogenmarkt New Yorks zu fassen und der Mafia mit erstklassigem Heroin Konkurrenz zu machen. Dicht auf den Fersen ist ihm allerdings der unbestechliche Cop Richie Roberts, der alles daransetzt, den Drogensumpf von Big Apple trockenzulegen. Faszinierendes Zeit- und Gesellschaftsporträt, basierend auf der wahren Geschichte des Gangsters Frank Lucas. Nachdem sein Vorbild und Mentor "Bumpy" Johnson gestorben ist, übernimmt Frank Lucas dessen Drogengeschäfte im Harlem der 1970er Jahre. Nach und nach bezieht er seine Familie mit ein und räumt brutal seine Gegner und Konkurrenten aus dem Weg. Das fast reine Heroin bezieht er direkt im vom Krieg zerrütteten Vietnam. In den Särgen gefallener GIs schmuggelt er es in die USA und verkauft es dann unter dem Namen "Blue Magic" zu Dumpingpreisen. Schnell wird sein Drogengeschäft zur Nummer eins. Ihm gegenüber steht der Polizist Richie Roberts , der in Polizeikreisen dafür "berüchtigt" ist, absolut unbestechlich zu sein. Ein besessenes Arbeitstier, das darüber selbst seine Familie verloren hat. Doch nicht nur der ehrgeizige Cop kommt Lucas immer näher, sondern auch dessen Konkurrenz kämpft mit harten Bandagen. Schließlich werden auch noch mit Ende des Krieges alle Soldaten aus Vietnam abgezogen, wodurch Lucas' Transportweg fast abgeschnitten ist. Die Schlinge um seinen Hals zieht sich immer enger zu. Meisterregisseur Ridley Scott schuf, basierend auf Frank Lucas' Lebensgeschichte, einen mitreißenden Gangster-Thriller mit Starbesetzung. Die beiden Oscar-Preisträger Denzel Washington und Russell Crowe liefern sich hier ein Schauspielduell der Sonderklasse. Als Vorlage für diesen atmosphärischen Thriller von Ridley Scott stand die Lebensgeschichte von Frank "Superfly" Lucas. Dieser wurde als ältestes von sechs Kindern 1930 in La Grange in North Carolina geboren. Mit zwölf Jahren musste er mit ansehen, wie sein Cousin vom Ku-Klux-Klan bestialisch getötet wurde - ein Erlebnis, das ihn nie mehr losließ und das seiner Aussage nach den Anfang seiner kriminellen Karriere bedeutete. Als er mit nicht einmal 20 Jahren in den New Yorker Stadtteil Harlem zog, entschloss er sich, für den "Paten von Harlem", Ellsworth "Bumpy" Johnson, zu arbeiten. Lucas bezeichnete ihn als seinen Mentor, und als dieser 1968 starb, übernahm er dessen Geschäfte. Zusammen mit dem Mann seiner Cousine, Leslie "Ike" Atkinson, entwickelte er die "Cadaver Connection". Eine ebenso bizarre wie auch geniale Idee, das Heroin in den Särgen gefallener US-Soldaten nach Amerika zu schmuggeln. "Blue Magic", wie er sein Heroin nannte, entwickelte sich bei einer fast hundertprozentigen Reinheit innerhalb kurzer Zeit zu einer Marke. An nur einem Tag verdiente Lucas in seinem Bezirk eine Million US-Dollar. Letztlich flog sein Schmuggelweg aber doch auf, und er und seine gesamte Familie wurden festgenommen. Lucas wurde zu 70 Jahren Haft verurteilt. Da er aber kooperierte und die Polizisten, die am Drogenhandel beteiligt waren, verriet, wurde seine Strafe auf 17 Jahre heruntergesetzt und die Familie Lucas in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Bis heute wird Frank Lucas gerade in der Hip-Hop-Szene als großes Vorbild gesehen und im selben Atemzug mit Martin Luther King oder Malcolm X genannt. Da wundert es nicht, dass seine Lebensgeschichte schließlich auch die Kino-Leinwand eroberte. Der Drehbuchautor und Oscar-Preisträger Steven Zaillian ("Schindlers Liste") war durch den Artikel "The Return of Superfly" von Mark Jacobson auf Frank Lucas' Geschichte aufmerksam geworden. Nach anfänglichem Hin und Her setzte Produzent Brian Grazer bei diesem faszinierenden Stoff erneut auf das bewährte Duo Ridley Scott und Russell Crowe. Für Scott und Crowe war es bereits die dritte Zusammenarbeit nach "Gladiator" (2000) und "Ein gutes Jahr" (2006). Denzel Washington arbeitete schon mehrmals mit Ridley Scotts Bruder Tony Scott zusammen. Washington und Crowe sind für Ridley Scott die wohl besten Schauspieler, die Hollywood zurzeit zu bieten hat. Während der Dreharbeiten bekamen sie immer wieder Tipps von Frank Lucas selbst, der keinen Drehtag verpasste. Auch Ex-Polizist Richie Roberts besuchte mehrere Male die Dreharbeiten, sodass eine ebenso authentische wie spannende Verfilmung des Lebens zweier Ausnahmemenschen zustande kam.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "American Gangster" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "American Gangster"

Weitere Darsteller: Ted Levine, Roger Guenveur Smith, Prince Rhakeem, Ruby Dee, Skyler Fortgang, Rodger Guenveur Smith, Bari Willerford, Ric Young, Warner Miller, J. Kyle Manzay, Adrian Washington, Melissia Hill, Leesa Rowland, Quisha Saunders, Jack Fitz, Jim R Coleman, Lee Shepard, Gavin Grazer, Lymari Nadal, RZA , Yul Vázquez, Malcolm Goodwin, Ruben Santiago-Hudson, Carla Gugino, John Ortiz, Kathleen Garrett, Joe Morton, Ritchie Coster, Common , T.I. , Kevin Corrigan, KaDee Strickland, Chance Kelly, Larry Mitchell, Tom O'Rourke, Albert Jones, Robert Funaro, Robert C. Kirk, Jon DeVries, Linda Powell, Eddie Rouse, Maryann Urbano, Cedric Sanders, Roger Bart, Eric Silver, Saycon Sengbloh, Conor Romero, Daniel Hilt, Daniel Farcher, Chris McKinney, Dan Moran, Chuck Cooper, Kevin Geer, Hamilton Clancy, Sam Freed, Joey Klein, Scott Dillin, Anthony Hamilton, Sarah Hudnut, Tyson Hall, Bryant Pearson, Al Santos, Neville White, Jeff Mantel, Panama Redd, Fab 5 Freddy, Fatima Robinson, Celestine Rae, Monique Lea-Gall, Shannon MacMillan, Latonya Tolbert, Cicily Daniels, Brian Albanese, Brian Keith Allen, Ephraim Benton, Myo Campbell, John Cenatiempo, J.W. Cortes, Cris D'Annunzio, Ernest Dancy, Michael Den Dekker, Mark DiConzo, Kevin Van Doorslaer, Monique Dupree, Joseph Ferrante, Eddie Goines, Kelvin Hale, Johnathan Hallgrey, Gabriel Hansen, Jermel Howard, Hristo Hristov, Atif Lanier, Artie Pasquale, Nick Poltoranin, Kevin Pinassi, Paula Rittie, Billy Smith, Aija Terauda, Philippe Vonlanthen, Clarence Williams III, Brad Lee Wind, Ray Wineteer, Dolores Winn, Tammy Vaughn, Frances Mignano, Tina Lorraine, Louis Rosario

Das könnte Sie auch interessieren

HR Zwischen der Ermittlerin Renee Brennan (Jaclyn Smith, Mitte) von der nationalen Transportsicherheitsbehörde NTSB und ihrem Freund Mark Ettinger (Bruce Boxleitner, li.) von der Flugaufsichtsbehörde FAA kommt es zu einem Konflikt. Renee glaubt an einen Saboteur und will ein Startverbot für die Fluglinie TRA, doch Mark verhindert dies.

Angst über den Wolken

Spielfilm | 22.06.2018 | 23:30 - 01:00 Uhr
1.33/503
Lesermeinung
SAT.1 Twisted - Der erste Verdacht

Twisted - Der erste Verdacht

Spielfilm | 24.06.2018 | 00:35 - 02:15 Uhr
Prisma-Redaktion
2.33/503
Lesermeinung
RTL II Open Water 2

Open Water 2

Spielfilm | 24.06.2018 | 01:05 - 02:40 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/502
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr