Ein Klischee von ihnen hat man immer vor Augen, ebenso die Stadtteile à la Prenzlauer Berg, in denen sie sich tummeln: sogenannte Helikoptereltern und ihre angeblich alternativlose Alternativerziehung. Endlich bekommt diese besondere Spezies, was sie verdient: eine eigene Serie.

Unter dem Titel "Andere Eltern" erzählt der Pay-TV-Sender TNT Comedy von einer Gruppe deutscher Hipster-Eltern, die gemeinsam eine Kindertagesstätte eröffnen wollen. Im Mockumentary-Stil widmet sich die Eigenproduktion, die sich aktuell noch in der Planung erfindet, all den Problemchen und Konflikten, die sich beim Aufeinandertreffen der von sich selbst überzeugten Mütter und Väter ergeben.

"Gerade auch in Verbindung mit der aktuellen Thematik des überambitionierten Elterndaseins junger Großstädter, erzählen wir mit dieser Produktion von den Absurditäten, die Eltern heute erleben – und häufig selbst verursachen", sagt Hannes Heyelmann, Geschäftsführer von Turner Deutschland.

Auf dem Turner-eigenen Comedy-Kanal soll "Andere Eltern" ab 2019 zu sehen sein, die in erster Linie improvisierten Hauptrollen übernehmen unter anderem Lavinia Wilson, Nadja Becker, Sebastian Schwarz und Daniel Zillmann. Regie führt Lutz Heineking jr.


Quelle: teleschau – der Mediendienst