Fulminantes Finale mit Kassenrekord: "Avengers: Endgame", der vierte und letzte Film rund um das Marvel-Superheldenteam, hat schon am ersten Wochenende weltweit 1,2 Milliarden US-Dollar eingespielt und damit einen Rekord aufgestellt: Er ist der Film mit dem besten Startwochenende aller Zeiten.

Den bisherigen Rekord hielt der Vorgänger der Reihe, "Avengers: Infinity War". Dieser spielte 630 Millionen Dollar ein. Danach folgten "Fast and Furious 8" und "Star Wars Episode 7". Nun hat das Superheldenepos "Avengers: Endgame" alle überholt: Wie Disney mitteilte, erzielte er allein in den USA und in Kanada am ersten Wochenende ein Einspielergebnis von 350 Millionen Dollar – so viel wie kein Film vor ihm. Auch in Deutschland sorgte er für einen der erfolgreichsten Kinostarts: Etwa 450.000 Zuschauer hatten den Film an seinem Premierentag gesehen, bis Sonntag lockte der Film hierzulande 2,1 Millionen Menschen in die Kinos.

"Avengers: Endgame" läutet mit drei Stunden spektakulärer Action das Ende der Geschichte rund um die Marvel-Comic-Helden ein. Unter der Regie von Anthony und Joe Russo ziehen Iron Man (Robert Downey Jr.), Hulk (Mark Ruffalo) und Thor (Chris Hemsworth) in ihren letzten Kampf gegen den Schurken Thanos (Josh Brolin). "Avengers: Endgame" ist der 22. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe. Alle Filme zusammen haben bereits 19 Milliarden Dollar eingespielt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst