In der neuen ProSieben-Show "Beginner gegen Gewinner" treten Hobbysportler gegen Profis wie Tischtennis-Europameister Timo Boll an – und das ausgerechnet in den Paradedisziplinen der Sport-Champions. Moderiert wird die Sendung von Joko Winterscheidt.

Ganz chancenlos sind die Herausforderer in "Beginner gegen Gewinner" allerdings nicht. Denn sie bestimmen, mit welchem Handicap die Profis spielen müssen. So darf etwa der 16-fache Tischtennis-Europameister Boll nicht mit seinem gewohnten Schläger zum Duell antreten, sondern mit einem Smartphone, einer Bratpfanne oder mit einem überdimensionalen Schläger. "Dank der Handicaps, die uns zur Verfügung stehen, finden ungleiche Wettkämpfe plötzlich auf Augenhöhe statt", erklärt Joko Winterscheidt. "Das macht die Show unfassbar spannend."

Neben Boll treten Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Arne Friedrich, Timo Hildebrand und die deutsche Meisterin im 400-Meter-Lauf, Ruth Spelmeyer, zum Wettkampf an. In der Jury beurteilen Elyas M'Barek und Matthias Opdenhövel die sportlichen Leistungen. Die erste Ausgabe des neuen Formats ist für Samstag, 28. Oktober 2017, 20.15 Uhr, geplant.


Quelle: teleschau – der Mediendienst