Die Dubliner Gemälderestauratorin Claire Lynam kommt nicht über den Unfalltod ihres Geliebten hinweg. Als sie endlich einen neuen Mann kennenlernt, stellt sich der als Verursacher des Unfalls heraus.

Trotz des Filmtitels: Roland Kaiser tritt nicht auf, um seinen Evergreen "Dich zu lieben" zu singen. Keine Schlager. Dafür gibt es jede Menge Esoterik- und Mystery-Aspekte im vierten ZDF-Sonntagsfilm nach Motiven der irischen Bestsellerautorin Cecelia Ahern, mittlerweile ist es die 37. Geschichte.

Das Pilcher-Pendant von der grünen Insel ist eben nicht zimperlich, wenn es um Weh und Leid der Liebe geht. Diesmal kommt die Dubliner Gemälderestauratorin Claire Lynam (Jessica Ginkel) von der City Gallery einfach nicht über den Verlust ihres geliebten Mark hinweg, der bei einem Unfall gestorben ist. Um ihm nahe zu sein, greift die Restauratorin selbst schöpferisch zum Pinsel. Ihre Porträts holen für sie Mark (Jens Atzorn) ins Leben zurück. Doch in dem ehemaligen Kunstlehrer Sean (Kai Schumann) findet sie endlich einen verständnisvollen neuen Freund.

Wie das Bestseller-Leben nun einmal spielt, stellt sich jedoch alsbald heraus, dass ausgerechnet Sean schuld am Tod ihres Geliebten ist.


Quelle: teleschau – der Mediendienst