"Ruhe in Frieden"

Fans "trauern" um Dakota Johnsons Zahnlücke

von teleschau

Dakota Johnson hat sich von ihrer markanten Zahnlücke getrennt. Ein Schock für viele Fans, die sich in Galgenhumor versuchen.

Von wegen Mut zur Lücke! Offensichtlich hat sich die US-Schauspielerin Dakota Johnson ("Suspiria", "Fifty Shades of Grey"-Trilogie) von ihrem optischen Markenzeichen, einer kleinen Zahnlücke zwischen den frontalen Schneidezähnen, verabschiedet. Das ist zumindest einigen aufmerksamen Fans aufgefallen, als die 29-Jährige zur Premiere ihres neuen Films "The Peanut Butter Falcon" in Los Angeles auf dem roten Teppich erschien.

Die Twitter-Community "betrauerte" Johnsons dentalkosmetische Korrektur, was in vielen humorvollen Kommentaren und Tweets ersichtlich wird. So schreibt eine Userin etwa: "Ruhe in Frieden, Dakota Johnsons Zahnlücke – verstorben, aber unvergessen." Die Journalistin Hunter Harris schreibt gar: "Dakota Johnsons frontale Zahnlücke ... Sie war die Mutter, die ich niemals hatte. Sie war die Schwester, die jeder gerne hätte. Sie war der Freund, den jeder verdient. Ich kannte keine bessere Lücke. Ich kannte keine bessere Lücke!"

In der Vergangenheit nahm die Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson den optischen "Makel" selbst noch mit Humor: 2017 war sie in einem "Vanity Fair"-Video zu sehen, in welchem sie unter anderem versuchte, eine Kreditkarte, ein Streichholz oder auch einen Cocktail-Picker durch die Lücke zu schieben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren