Das Gäubodenfest in Straubing hat viele Parallelen zum Oktoboberfest in München. Der BR berichtet live von der Volksfestwiese.

Genauso bunt, so laut, so lustig wie in München zu Zeiten des Oktoberfestes, geht es zu auf dem Straubinger Gäubodenfest. Sieben Festzelte mit 27.000 Sitzplätzen stehen bereit, die Maß kostet nicht ganz so viel wie in München, nämlich 9.40 Euro. Der Bierpreis steigt jedoch genauso stetig und an halsbrecherischen Fahrgeschäften, in denen man sich beispielsweise mit fünffacher Erdanziehungskraft herumschleudern lassen kann, herrscht kein Mangel.

Genau der richtige Ort also für das Bayerische Fernsehen, um von der Volksfestwiese in Straubing live und launig zu berichten und schon an Maria Himmelfahrt Oktoberfeststimmung aufkommen zu lassen. Andrea Lauterbach und Dominik Pöll sind vor Ort und wollen zusammen mit vielen Gesprächspartnern die Atmosphäre und den besonderen Charme des Gäubodenfestes (Dauer: 10. bis 20. August) vermitteln.

Für alle, die ihre Gäuboden-Kenntnisse weiter vertiefen wollen, streift anschließend in "Stofferl Wells Bayern – Strawanzen in Straubing" (21.45 Uhr) Stofferl Well auf dem Motorrad durch Straubing und dessen Umgebung. Er trifft spannende Menschen, um sich mit ihnen zu unterhalten und gemeinsam mit ihnen zu musizieren. Hans-Jürgen Buchner, genannt Haindling, darf da natürlich nicht fehlen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst