Der Schriftsteller und Publizist Hans Magnus Enzensberger gilt als personifiziertes intellektuelles Gewissen der Republik. Zu seinem 90. Geburtstag widmet ihm der BR ein sehr persönlich gehaltenes Porträt.

Hans Magnus Enzensberger ist ein Mann, dem man seinen 90. Geburtstag so gut wie gar nicht ansieht. Das liegt auch an der intellektuellen Wachheit des Schriftstellers, Dichters und streitbaren Publizisten, der auch im hohen Alter die gesellschaftlichen Entwicklungen, etwa die Macht der neuen digitalen Medien, kritisch im Blick behält. Die Porträt-Dokumentation "Ein Tag im Leben des Hans Magnus Enzensberger" rückt nicht nur sein Lebenswerk ins Zentrum, sondern ermöglicht den Zuschauern auch eine sehr persönliche Begegnung mit dem gebürtigen Kaufbeurener, der im Allgäu aufwuchs und schon lange im Herzen der Münchner Bohème lebt.

Ein kleines Kamerateam begleitet den rüstigen Senior auf seinen alltäglichen Spaziergängen durch sein geliebtes Schwabing – zum Obsthändler und ins Schreibwarengeschäft. Flankiert werden die Gespräche mit dem Großstadt-Flaneur durch bislang selten gezeigtes Archivmaterial aus allen Lebensphasen des Vorzeige-Intellektuellen. Zudem wartet der Film mit Interviews mit Freunden und Weggefährten auf, unter anderem kommt der Münchner Verleger und Schriftsteller Michael Krüger zu Wort.


Quelle: teleschau – der Mediendienst