SAT.1 widmet sich mit seiner neuesten, eigenproduzierten Komödie dem Stoff, aus dem die Träume sind – und das im wahrsten Wortsinne: Im Zentrum von "Entdecke die Mandy in dir" steht Modedesign-Nachwuchstalent Mia Milana (Anna Fischer). Die heißt gebürtig Mandy Mutschke, wuchs in einem Berliner Plattenbau auf und trat vor zehn Jahren die Flucht nach New York an.

Dort arbeitete sie für Agnes van Beuyten (Nadja Auermann), mit der sie nun für ein Mode-Event nach Berlin zurückkehrt, um ihre gemeinsame Kollektion zu präsentieren. Mandy hofft auf ihren Durchbruch, Agnes auf ihr Comeback. Doch die intrigante Modeschöpferin zieht ihren Schützling über den Tisch: Mandy steht vor den Trümmern ihres Traums, gestrandet in der alten Heimat.

Hilfe von Familie und Freunden kann sie zunächst nicht erwarten, machte sie sich doch damals sang- und klanglos vom Acker. Zuflucht erhält Mandy dennoch bei ihrer Oma Sylvi (stark: Gitta Schweighöfer mit Berliner Schnauze). Doch weder sie, noch Mandys alte Freunde sind zunächst gut auf das Designertalent zu sprechen. Dass sich bei der Rückkehr der verlorenen Tochter und ihrer Rehabilitation in der Modewelt final trotzdem alles zum Guten wenden wird, versteht sich von selbst. Doch die Wohlfühl-Comedy kompensiert ihre Klischees mit spielfreudigen Akteuren, krawalligem Humor und ganz viel Charts-Musik – auch der Pop-Klassiker "Mandy" darf natürlich nicht fehlen!

Hilfe erfährt Mandy dann trotzdem von ihrem ehemaligen Verlobten Leo (Steve Windolf), der über seine alte Flamme nie richtig hinweggekommen ist. Ihre ehemalige beste Freundin Jolene (Carol Schuler) ist zwar noch wütend, doch ihr Freund Dennis (überraschend lustig: Eko Fresh) empfängt Mandy mit offenen Armen. Unerwartete Unterstützung erhält die gescheiterte Träumerin zudem von Jolenes Tochter Cheyenne (Cosima Henman) und deren Freundin Rehanna (Sulaika Lindemann), die als prolliges, aber talentiertes Duo beim Nähen neuer Kleider helfen. Mit diesen will Mandy nämlich eine Wild Card zum Fashion Event ergattern.

Auf den Spuren von "Fack Ju Göhte"

"Entdecke die Mandy in dir" kombiniert klassische Zutaten der romantischen Komödie und spinnt daraus ein charmantes wie einfaches Aufsteiger-Märchen, in dem am Ende alles gut wird, weil Mandy sich zu ihren Wurzeln bekennt. Das ist nicht neu, aber kurzweilig und humorvoll, insbesondere dank der krawalligen Sprüche von Cheyenne und Rehanna, die auf den Spuren von Chantal aus "Fack ju Göhte" wandeln: "Du Opfer! Ich schwöre die Maschine will mich umbringen!"

Zudem macht Anna Fischer als burschikose Mandy eine gute Figur, und die Love-Story mit Leo überzeugt. Auch wenn das alles manchmal etwas oberflächlich oder plump geraten ist und Ex-Topmodel Nadja Auermann als Antagonistin blass bleibt, begeistert der spaßige TV-Film als völlig überzeichneter Mix aus Milieustudie und Modewelt-Parodie: So hat am Schluss Mia Milana die Mandy in sich (wieder)entdeckt – und SAT.1 eine unerwartet große Portion TV-Film-Qualität.


Quelle: teleschau – der Mediendienst