Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith) kümmert sich seit nunmehr sechs Staffeln um seine Patienten in der schönen thüringischen Stadt Eisenach. Jetzt startet die siebte Staffel von "Familie Dr. Kleist" im Vorabendprogramm mit 16 neuen Folgen – und einigen Veränderungen.

So hat sich Christians Tochter Lisa (Marie Seiser) endgültig von ihrem Mann getrennt und zieht mit ihrer Tochter nach Paris. Der freigewordene Platz in der Praxis muss nun wieder vergeben werden. Und als Christian an einem Ärztekongress eine heiße Nacht mit Tanja Ewald (Christina Athenstädt) verbringt, ahnt er noch nicht, dass sie bald seine Kollegin wird. Außerdem ziehen Piwi (Meo Wulf) und Anke (Fabienne Haller) in die Dachwohnung.

Reichlich Familien-Drama

Gewohnt unterhaltsam beginnt die neue Staffel mit interessanten Fällen und reichlich Familien-Drama. Neuzugang Christina Athenstädt bringt frischen Wind, während Urgestein Francis Fulton-Smith die gewohnte und sympathische Konstante bleibt.

Zuletzt schwächelte die Arztserie – was nicht ohne Folgen blieb: Nachdem die vierte Staffel im Schnitt etwa sechs Millionen Zuschauer vor den Bildschirm holte, erreichten bereits die Folgen der fünften "Dr. Kleist"-Behandlung eine halbe Million Menschen weniger. Die Folgen der sechsten Staffel mussten den Sendeplatz zur Primetime dann sogar räumen, sie wurden stattdessen im Vorabendprogramm gezeigt. Der durchschnittliche Zuschauerwert lag nur noch bei 2,13 Millionen. Auch die siebte Staffel läuft um 18.50 Uhr.


Quelle: teleschau – der Mediendienst