RTL-"Dschungelkönig" ist er schon, nun wird Marc Terenzi auch noch zum Serienstar beim Kölner Privatsender – zumindest eine Folge lang. Am Dienstag, 7. Mai, 20.15 Uhr, ist der 40-Jährige in der zweiten Episode der neuen Krankenhausserie "Nachtschwestern" in einer Gastrolle zu bewundern.

In die Figur konnte er sich sicherlich schnell hineinversetzen, denn der Musiker und Ex-Mann von Sarah Connor spielt sich selbst. Nach einer gescheiterten Bauchfettabsaugung wird er heimlich in die Notaufnahme eingeliefert, wo sich das Ärzte-Team um Dr. Jan Kühnert (Marc Dumitru) um ihn kümmert.

In der Realität muss sich Terenzi sicherlich keine allzu großen Sorgen um seine Bauchmuskulatur machen – schließlich tourt er mit der Männerstrip-Show "Sixx Paxx" seit geraumer Zeit höchst erfolgreich durch Europa. Gleichwohl äußert er Verständnis für Menschen, die sich um der Schönheit Willen unters Messer legen: "Ich finde, wenn es Leuten hilft und sie dadurch ein besseres Selbstwertgefühl bekommen, ist das okay. Es darf aber nicht zu sehr ausarten – bei manchen Leuten ist es schon sehr übertrieben."

Eine echte Herausforderung beim Dreh sollte jedoch die Sprachbarriere darstellen: "Ich liebe die Schauspielerei, es ist aber sehr schwierig für mich, auf Deutsch zu spielen, da das nicht meine Sprache ist", so der gebürtige Amerikaner, der während seiner Zeit im "Dschungelcamp" für Kultsprüche à la "Die Regels sind die Regels" sorgte. Allerdings hätten ihm die netten Kollegen am "Nachtschwestern"-Set stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden, sodass er den Ausflug in die deutsche Schauspielerei meistern konnte.

"Nachtschwestern", unter anderem prominent besetzt mit Ines Quermann, Mimi Fiedler und Sila Sahin-Radlinger, startete am vergangenen Dienstag und ist wöchentlich mit neuen Folgen zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst