Welcher Jahresrückblick darf's sein? Während im Ersten Dieter Nuhr mit dem scharfen Blick des Comedians die politischen Großereignisse der letzten zwölf Monate seziert, geht fast zeitgleich Markus Lanz im Zweiten das Jahr von seiner leichteren Seite an.

"Menschen 2018" blickt etwa auf die sportlichen Höhepunkte des Jahres, wie Angelique Kerbers Wimbledon-Sieg oder den Olympia-Erfolg des Eiskunstlaufpaars Aljona Savchenko und Bruno Massot. Das WM-Debakel der deutschen Fußballherren wird Lanz allerdings auch nicht aussparen.

Eines der musikalischen Highlights des Jahres war für Lanz das neue Album von Herbert Grönemeyer, der auf "Tumult" erstmals auch auf Türkisch singt. Zu Gast hat Lanz unter anderem einen echten Oscar-Preisträger: Gerd Nefzer aus Schwäbisch Hall erhielt den begehrten Goldjungen in diesem Jahr für die Spezialeffekte zu "Blade Runner 2049".


Quelle: teleschau – der Mediendienst