Sie haben es tatsächlich getan: Neil Young und Daryl Hannah sind verheiratete Leute. Bereits Ende August hatten Medien berichtet, der kanadische Musiker und die US-amerikanische Schauspielerin ("Kill Bill - Volume 1") seien gemeinsam vor den Traualtar getreten. Dass die Meldungen korrekt waren, hat Neil Young nun in einem Statement auf seiner Webseite bestätigt. Allerdings so beiläufig, wie es nur eben geht.

"Meine Ehefrau Daryl und ich haben dieses Video zusammengestellt, damit ihr darüber nachdenken könnt", schrieb der 72-jährige Sänger und Songwriter über den neu gestalteten Clip seines alten Protestsongs "Ohio". Das Lied handelt von den Anti-Vietnamkriegsdemos des Jahres 1970, bei denen vier Studenten von Mitgliedern der US-Nationalgarde erschossen wurden. Erstmals veröffentlicht wurde es im selben Jahr als Single des Trios Crosby, Stills & Nash.

Für Neil Young hat der Titel offenbar wieder große politische Relevanz: "Ohne echte Gesetze, die uns vor Waffen schützen, und mit Politikern, die die (Waffenlobby) NRA unterstützen, weil sie von der NRA unterstützt werden, sind wir nicht gut repräsentiert", formulierte der Kanadier sein Anliegen, flankiert von dem Aufruf an seine Fans, an den amerikanischen Midterm-Wahlen am 6. November teilzunehmen.

Weitere Details über seine dritte Eheschließung offenbarte der politisch engagierte Star in der Mitteilung nicht. US-Medien hatten von zwei Zeremonien berichtet. Einer auf einer Jacht sowie einer mit 100 geladenen Gästen in Kalifornien. Neil Youngs letzte Ehe mit Gattin Pegi wurde 2014 geschieden. Die 57-jährige Daryl Hannah geht den "Bund fürs Leben" das erste Mal ein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst