Auftritte deutscher Spitzenpolitiker in der ZDF-"heute-show" haben Tradition. Als neuen, (halb)satirischen Interview-Coup präsentiert Moderator Oliver Welke am Freitag, 2. November, 22.30 Uhr, Grünen-Chef Robert Habeck.

Der promovierte Philosoph, Schriftsteller und vierfache Familienvater, der sich in kurzer Zeit vom politischen Quereinsteiger zum Hoffnungsträger der Grünen entwickelte, darf sich gegenwärtig über ein Allzeit-Hoch seiner Partei freuen.

In früheren Ausgaben der "heute-show" stellten sich mit Claudia Roth, Rainer Brüderle, Wolfgang Bosbach, Wolfgang Kubicki, Hannelore Kraft, Peter Altmaier, Anton Hofreiter, Peter Tauber, Gregor Gysi und Jens Spahn bereits andere Politstars. Im preisgekrönten ZDF-Format lassen sie sich auf eine andere Art von Polit-Interview ein, im dem sowohl "ungewohnte" Fragen auftauchen können als auch ein gewisser Unterhaltungsanspruch der Zuschauer auf den Spaß-Amateuren lastet.

Zuletzt präsentierte sich der 49-jährige Habeck, ehemaliger Energie- und Landwirtschaftsminister Schleswig-Holsteins, mit eher miesepetrigem Gesichtsausdruck bei "Anne Will". In der Nachklapp-Sendung zur hessischen Landtagswahl am vergangenen Sonntag verstrickte sich der gebürtige Lübecker in ein "per Du" geführtes Streitgespräch mit FDP-Chefredner Christian Lindner. Das irritierte den Zuschauer des staatstragenden Formats durchaus ob seiner emotionalen, an Grundwerte appellierenden Heftigkeit.

Man kann davon ausgehen, dass Oliver Welke seinem Gast die ein oder andere Frage zum denkwürdigen "Anne Will"-Auftritt sowie zur Robustheit des gegenwärtigen Grünen-Erfolgs stellen wird.


Quelle: teleschau – der Mediendienst