Schon vor einigen Monaten hatten Robert Atzorn angekündigt, aus der ZDF-Krimireihe "Nord Nord Mord" aussteigen zu wollen. Mit Peter Heinrich Brix (62) wurde bereits ein Ersatz für den auf Sylt ermittelnden Kommissar gefunden – nun haben auf der nordfriesischen Insel sowie in Hamburg die Dreharbeiten für den ersten Film mit Brix als neuem Kommissar Carl Sievers begonnen.

Der insgesamt neunte Film der Reihe hört auf den Arbeitstitel "Sievers und die Frau im Zug" und erzählt von den Ermittlungen im Mordfall eines Oberkommissars der Kieler Schutzpolizei, dessen Leiche in einem Auto gefunden wurde. Der nach Sylt versetzte Kommissar Sievers beginnt mit den Ermittlungen, fremdelt allerdings noch mit seinem neuen Arbeitsplatz sowie seinen neuen Kollegen Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk Feldmann (Oliver K. Wnuk).

Bevor Peter Heinrich Brix in Sylt den Dienst aufnimmt, wird Robert Atzorn Anfang 2018 noch in einem letzten Film ("Clüver und der Tod") zu sehen sein. "Wir waren erfolgreich, und im Erfolg möchte ich gehen", hatte Atzorn (72) gegenüber der "Goldenen Kamera" seinen Ausstieg aus der Reihe begründet. "Ich liebe das Format, aber Kriminalkommissare gehen in der Regel mit 65 in Pension, und um bei der Wahrheit zu bleiben, ich bin da schon lange drüber."

Wann der erste Film mit Peter Heinrich Brix in der Hauptrolle ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst