Es ist die US-Showreihe, die spätere Legenden wie James Brown, Aretha Franklin, Stevie Wonder und in jüngere Zeit Stars wie Michael Jackson und Snoop Dogg landesweit bekannt machte: ARTE erinnert mit drei geschmackvollen Musiksendungen an den "Soul Train". Unter diesem Namen lief fast vier Jahrzehnte lang eine TV-Unterhaltungsreihe im US-Fernsehen, die vor allem mit ihren Musik-Gästen bestach.

Vor einem Millionenpublikum präsentierten die Künstler teilweise bislang unveröffentlichte Songs. Der "Soul Train", an den ARTE mit der Highlight-Reihe unter dem Titel "Groove Palace" erinnert, mauserte sich damit im Rückblick zu einer Ausstellungsvitrine afroamerikanischer Kultur. In acht jeweils 26-minütigen Folgen kann man noch einmal auf ausgewählte Höhepunkte aus den Musik-Genres Funk, Soul, Disco und HipHop zurückblicken. Dargeboten wird die Auswahl von der Journalistin Hadnet Tesfai, die selbst als DJane arbeitet.

Los geht's um 21.45 Uhr mit der ersten "Palace of Groove"-Folge, die vor allem um einen Auftritt von James Brown in der Show kreist. Um 22.15 Uhr steht die Soul-Diva Aretha Franklin im Zentrum, um 22.40 Uhr dreht sich alles um Marvin Gaye.

Damit läutet ARTE jetzt schon – quasi als erster Appetithappen – den diesjährigen Schwerpunkt "Summer of ..." ein, der diesmal ganz im Zeichen des Soul stehen soll. Jeweils samstags und sonntags, vom 14. Juli bis zum 18. August, machen Soulgrößen wie Aretha Franklin, James Brown oder Gloria Gaynor die Vielfalt dieses Musikstils deutlich.


Quelle: teleschau – der Mediendienst