Sabine Postel und Oliver Mommsen verabschiedeten nach vielen Jahren vom Bremer "Tatort". Nun hat die ARD bekanntgegeben, wer dem Duo nachfolgt.

Der abschließende Fall des Bremer "Tatort"-Teams Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) endete im April nach 18 Jahren Zusammenarbeit denkbar tragisch: Der Kommissar starb im Kugelhagel. Jetzt ist klar: Die seither bestehende Vakanz am "Tatort"-Standort Bremen füllt schon bald ein Trio mit neuem Leben. Auf der ARD-Jahrespressekonferenz in Hamburg gab der Sender soeben die Nachfolge des traditionsreichen Gespanns bekannt. Ab kommendem Jahr ermitteln Jasna Fritzi Bauer, Dar Salim und Luise Wolfram in der Hansestadt.

Mit Dar Salim, dem dänisch-stämmigen "Game of Thrones"-Star, und Luise Wolfram konnten zwei der Neuen bereits erste Erfahrungen beim Bremer "Tatort" sammeln. Während Salim 2014 in der Episode "Brüder" zu sehen war, füllte Wolfram bereits in fünf Folgen die wiederkehrende Rolle der BKA-Ermittlerin Linda Selb aus. Gänzlich unbescholten in Sachen "Tatort" geht hingegen Jasna Fritzi Bauer ins Rennen. Aktuell macht die 30-Jährige jedoch mit der VOX-Serie "Rampensau" von sich reden. "Natürlich freue ich mich sehr auf die Rolle und vor allem auch Teil der Tatort-Familie zu werden", sagte Jasna Fritzi Bauer. Dar Salim schloss sich an: "Wie kann ich mich nicht auf den Tatort freuen? Es ist eine große Show, an die große Erwartungen geknüpft sind."

Im Herbst 2020 sollen die Dreharbeiten für den ersten Fall von Liv Moormann (Bauer), Mads Andersen (Salim) und Linda Selb (Wolfram) starten. Schon bevor der Film im Frühjahr über die TV-Bildschirme flimmert, sind "Tatort"-Fans erste Eindrücke in die Arbeit des neuen Teams vergönnt. Das sechsteilige, satirische Making-of-Format "How to Tatort" (AT) soll Einblicke hinter die Kulissen des Bremer Ermittlungstrios geben und exklusiv über die ARD-Mediathek abrufbar sein. Ein ARD-Redakteur kündigte den neuen "Tatort" als "eine Mischung aus 4 Blocks und Schimanski" an.


Quelle: teleschau – der Mediendienst