Sechs Köche haben es ins Finale von "The Taste" geschafft. Da kommt es vor allem auf die richtige Würze an. Denn die Gast-Juroren sind Ingo Holland und Sebastian Frank.

Deutschlands bekanntester Gewürzguru und der "Beste Koch Europas 2018" entscheiden in je einer Final-Challenge darüber, welche Kandidaten in die allerletzte "The Taste"-Runde einziehen. Neben "geschmacklicher Feingliedrigkeit" erwarten die beiden Sterneköche von den Finalisten einen scharfen Kochverstand.

Scharf? Da läuten bei Maximilian die Alarmglocken. "Er weint ja schon beim Curry-Ketchup!", sagen seine Freunde und Angehörigen, die zur Unterstützung im Studio sind, über den Kandidaten aus dem Team von Alexander Herrmann. Ausgerechnet Maximilian zieht in der ersten Aufgabe Chili als Gewürz. "Ich hasse  Chili, ich kann nicht scharf essen", jammert der 31-Jährige. Sein Coach bleibt aber entspannt. "Mit Chili hat er das Beste bekommen hat, was er hätte bekommen können", ist Herrmann überzeugt. 

Herrmann kann das Finale locker angehen, schließlich hat er genau wie Maria Groß gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Frank Rosin und Tim Raue gehen dagegen mit nur je einem Kandidaten ins Rennen. Allerdings waren Michi (Team Rosin) und Bassim (Team Raue) in der vergangenen Folge start in Form und teilten im Solo-Kochen die Goldenen Sterne unter sich auf.

Der Sieger von "The Taste" 2019 bekommt 50.000 Euro Preisgeld mit eigenem Kochbuch. Das sind die Teams im Finale, das SAT.1 am Mittwoch, 27. November, ab 20.15 ausstrahlt:

  • Team Frank Rosin: Michi (39)
  • Team Tim Raue: Bassim (37)
  • Team Maria Groß: Susanne (31), Tobias (35)
  • Team Alexander Herrmann: Maximilian (31), Marko (36)

Quelle: areh