Nächste Runde für Amazons ungewöhnliche Superhelden-Parodie: Der Streaming-Gigant hat die zweite Staffel von "The Tick" in Auftrag gegeben. Produziert werden die zehn Episoden der zweiten Staffel bereits in diesem Jahr, verantwortlich zeichnen die Amazon Studios und Sony Pictures Television.

Wenn alles klappt, können die Fans die neuen Abenteuer von Arthur (Griffin Newman) und seinem Heldenbuddy im Insektenkostüm (Peter Serafinowicz) bereits 2019 exklusiv via Amazon Prime streamen. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, bietet der Streamingdienst ab dem 23. Februar schon mal die zweite Hälfte der ersten Staffel an.

Held im blauen Insektenkostüm

"The Tick" ist ein Amazon Original und passt zum popkulturellen Zeitgeist wie kaum eine andere TV-Serie. Inmitten der ganzen Comic-Adaptions-Flut in Fernsehen und Kino hat es sich das humorvolle Format zur Aufgabe gemacht, der Realität den Spiegel vorzuhalten und eine fiktive Welt zu kreieren, in der das Superheldenhafte längst alltäglich geworden ist: Ein nerdiger und psychisch leicht angeknackster Sonderling namens Arthur lebt in einer Welt, die von Superhelden bevölkert wird.

Er jedoch hat keine derartige Fähigkeit und fristet als Buchhalter eher ein spannungsarmes Dasein. Bis zu dem Tag, als er einer gigantischen Verschwörung auf die Schliche kommt – die ihm selbstverständlich niemand glaubt. Nur der kuriose Superheld "The Tick", der sich im höchst eigenwilligen, blauen Insektenkostüm der Weltrettung verschrieben hat. So richtig viel Erfahrung hat er in dem Job zwar noch nicht und sein Gedächtnisverlust torpediert sein Bestreben auch immer wieder, jedoch finden sich Arthur und der Mann im Gummianzug als Team zusammen und versuchen dem Schurken "The Terror" (Jackie Earle Haley) das Handwerk zu legen.

"Wir haben den richtigen Dreh raus"

International wird die hintersinnige Superhelden-Hommage und -Persiflage frenetisch gefeiert. Beim Schöpfer der Serie dürfte die Qualität allerdings nicht verwundern: Ben Edlund hat mit "Firefly" und "Supernatural" bereits Meta- und Comedy-Erfahrung sammeln können, sein Mitwirken an "Gotham" gab ihm Einblick in die Welt der Comic-Adaptionen. Außerdem basiert die Show auf seinem gleichnamigen Comic. Der richtige Mann also, um das Projekt auch weiterhin zu stemmen. So äußert sich Edlund auch besonders optimistisch und dankbar über die Bekanntgabe der Verlängerung: "Wir haben den richtigen Dreh raus und ich bin sehr froh, dass wir die Gelegenheit haben, weitermachen zu können."


Quelle: teleschau – der Mediendienst