Der RTL-Dauerbrenner "Wer wird Millionär" geht in seine 42. Staffel. Zu Beginn testet Moderator Günther Jauch in der Quizshow das Wissen von Kandidaten, die gerade erst ihr Abitur hinter sich haben. Doch im Prinzip bleibt alles beim Alten.

Es ist eine der Fragen, an der auch ausgebuffte Quizfüchse scheitern könnten – nämlich jene nach der Anzahl der Staffeln von Günther Jauch Erfolgsshow "Wer wird Millionär?" Kaum zu glauben: Es ist tatsächlich die 42. Saison, in die der Besserwisser der Nation bei RTL geht.

Das Erfolgsgeheimnis von "Wer wird Millionär?" ist dabei gewissermaßen auch, dass alles beim Alten bleibt. Auch in den neuen Folgen wird am vertrauten Schema nicht gerüttelt. Es geht darum, am Bildschirm mitzufiebern, wie sich die Kandidaten auf dem heißen, oft erkennbar unbequemen Hochstuhl schlagen – und wie Jauch sie abwechselnd grillt, wie er sie aufs Glatteis führt, wie er ihnen schmeichelt, sie lockt, motiviert und gelegentlich charmant vorführt.

Mit Dramen, mit großen wie kleinen Komödien und Tragödien schreibt der RTL-Klassiker jeden Montag Fernsehgeschichte. Und ein Ende ist nicht abzusehen. 1356 Folgen der erfolgreichsten Quiz-Show Deutschlands wurden bereits ausgestrahlt: Nun kommen neue reguläre Ausgaben und zwei Promi-Specials im Herbst 2018 und im Frühjahr 2019 dazu.

Zum Auftakt der neuen Staffel geht es gleich mit einer originellen Sonderausgabe los: Die erste frische "Wer wird Millionär?"-Folge trägt den Beititel "Das Abi 2018 Special". Nun sind kluge junge Köpfe gefragt, die gerade erst ihre Abitur-Prüfungen absolviert haben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst