Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich in "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" auf ein ungewöhnliches TV-Experiment ein. RTL verspricht "Fernsehen ohne Netz und doppelten Boden".

So geheimniskrämerisch gibt sich RTL sonst nur, wenn's um die Kandidaten fürs nächste "Dschungelcamp" geht. Doch bei "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" gehört das Geheimnisvolle zum Konzept. Klar ist hier nur: Die drei RTL-Allzweckwaffen, die bis Ende 2017 schon gemeinsam "Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle" meisterten, werden auch diesmal in Raterunden antreten.

Wer von ihnen allerdings den Job des Moderators übernimmt, erfahren Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch erst zu Beginn der Show. Die anderen beiden duellieren sich dann in der Ratearena – und spielen gegen prominente Kandidaten, die sie ebenfalls erst im Studio treffen. Es geht um nicht weniger als 50.000 Euro Gewinnsumme.

Vier Folgen von der Samstagabenshow mit dem sperrigen Titel nimmt RTL zunächst ins Programm. Der Sender verspricht "Fernsehen ohne Netz und doppelten Boden" und ein "TV-Experiment", bei dem niemand ahnt, wie es ausgeht. Vor allem für Jauch, der sonst so gerne alles unter Kontrolle hat, ein schwieriges Terrain.


Quelle: teleschau – der Mediendienst