ARD-Reihe

"Die Eifelpraxis: Chancen" – Zeit der Veränderungen

von Elisa Eberle

Sorgen um einen kleinen Patienten und Sorgen um die eigene Tochter: Die neue Versorgungsassistentin Vicky Röver muss sich in Monschau mit vielen Problemen herumschlagen.

ARD
Die Eifelpraxis: Chancen
Drama • 10.09.2021 • 20:15 Uhr

War das etwa der vorerst letzte Auftritt von Simon Schwarz als Dr. Wegner? Diese Frage stellt man sich nach der neuen Folge der ARD Degeto-Filmreihe "Die Eifelpraxis". In der elften Episode "Chancen" (Regie: Uljana Havemann, Buch: Sabine Glöckner) scheint sich der querschnittsgelähmte Hausarzt endlich für die vielversprechende neue Behandlungsform entschieden zu haben, die sein Leben im Rollstuhl bestenfalls beenden könnte. Vorerst müsste er seine geliebte Praxis allerdings einer Vertretungskraft anvertrauen. Ob er das übers Herz bringt?

Immerhin seiner neuen Versorgungsassistentin Vicky Röver (Jessica Ginkel) scheint Wegner mehr und mehr zu vertrauen. Zu Recht, beweist die junge Heimkehrerin doch schon bei einem ihrer ersten Einsätze den richtigen Riecher: Bei einem Routinebesuch des Blutdruckpatienten Gerd Fischer (Peter Franke) fallen Vicky motorische Schwächen bei dessen acht Monate altem Enkel Tom auf. Vicky vermutet eine lebensbedrohliche Muskelschwund-Erkrankung, die eine sofortige Therapie verlangt. Doch obwohl mit Wegner, Vicky und Toms Vater (Alexander Beyer) gleich drei Menschen auf die Mutter des Babys (Henny Reents) einreden, möchte diese Tom auf keinen Fall behandeln lassen. Wird Vicky sie umstimmen können?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Privat scheint sich derweil ebenfalls einiges zusammenzubrauen: Janine (Anjorka Strechel), die Noch-Ehefrau von Georg (Barnaby Metschurat), steht plötzlich in der Apotheke, um die bevorstehende Scheidung zu sprechen. Doch ganz so sicher scheint sich Georg nicht mehr zu sein ...

Vickys Tochter Kim (Carlotta von Falkenhayn) wiederum hat Schwierigkeiten in der neuen Schulen, die einen anderen Ursprung haben, als es zunächst scheint. Immerhin kann sich Vicky bei all dem Trubel auf die Hilfe und den Zusammenhalt der Monschauer verlassen. Somit ist "Die Eifelpraxis – Chancen" ein weiterer spannender und herzlicher Film der Reihe, getragen von der sympathischen Hauptdarstellerin Jessica Ginkel.

Die Eifelpraxis: Chancen – Fr. 10.09. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren