Bernadette Lafont

Charakterdarstellerin aus Frankreich: Bernadette
Lafont Vergrößern
Charakterdarstellerin aus Frankreich: Bernadette Lafont
Bernadette Lafont
Geboren: 28.10.1938 in Nimes, Frankreich
Gestorben: 25.07.2013 in Nimes, Frankreich

Als Kind schickte man sie in den Ballettunterricht, nach einer Tanzausbildung trat sie in Operetten auf und arbeitete nebenbei als Fotomodell. Ende der Fünfzigerjahre wurde sie von den Regisseuren der Nouvelle Vague entdeckt. Ihre erste Rolle spielte Bernardette in Claude Chabrols "Die Enttäuschten (1957), der mit ihr auch "Schritte ohne Spur" (1959), "Die Unbefriedigten" (1960) und "Speisekarte der Liebe" (1960) drehte. Ebenfalls 1957 spielte sie bei Truffaut in dem Kurzfilm "Les mistons".

Altregisseur Maurice Cloche besetzte sie 1959 in dem Film "Bal de nuit", der bei uns den Titel "Hölle der Jungfrauen" verpasst bekam. Daneben arbeitete sie mit den großen französischen Regisseuren Louis Malle ("Der Dieb von Paris", 1967), Jacques Rivette ("Nordwestwind", 1976), François Truffaut ("Ein schönes Mädchen wie ich", 1972), Jean Eustache ("Die Mama und die Hure", 1973) und vielen anderen, aber auch mit Theodor Kotulla in "Straubing ist da" und Christoph Böll in "Sisi" (1991) sowie erneut mit Chabrol in "Violette Nozière" (1977), 1986 in "Inspektor Lavardin oder Die Gerechtigkeit" und in "Masken".

Die dunkelhaarige Schönheit mit dem sinnlichen Mund und den betörenden Augen konnte unschuldig schauen, doch man weiß: sie war Unschuld und Verführung. In Chabrols Debütfilm hatte sie mit dem 'schönen Serge' ein Liebesverhältnis, verführte aber dann seinen Freund Francois und kehrte dann zu Serge zurück. In dem Krimi "Schritte ohne Spur" spielte Bernadette das verführerisch schöne Dienstmädchen Julie. Die Verkäuferin Jane aus den "Unbefriedigten" ist mit einem Soldaten verlobt, ist aber gelegentlichen Seitensprüngen nicht abgeneigt.

Später gelang Lafont übergangslos der Sprung ins Charakterfach. Der tragische Badeunfall ihrer 26-jährigen Tochter Pauline, 1988, als diese gerade am Anfang einer hoffnungsvollen Schauspielerkarriere stand, hatte Bernadette sehr angeschlagen. Freunde sagen, sie hat sich von diesem Schock nicht erholt. Mit Pauline gemeinsam stand sie 1985 vor der Kamera in Jean-Pierre Mockys "Der kleine Coup". In den Neunzigerjahren spielte sie weniger im Film, dafür sah man sie gelegentlich im Fernsehen und auf der Bühne in Paris. Öffentliche Auftritte mied sie jedoch.

Weitere Filme mit Bernadette Lafont: "Rendezvous der Killer" (1965), "Liebe macht lustig, Liebe tut weh" (1968), "Doppelgänger wider Willen" (1979), "Rückkehr mit Gewalt", "Ein wunderbarer Tag", "Das Maul des anderen", "Der Dieb" (alle 1980), "Schatz, das ist ein starkes Stück" (1981), "Die schwarze Bestie", "Gwendoline", "Ein Mann rennt um sein Leben" (alle 1983), "Das freche Mädchen" (1985), "Warten auf den Mond" (1986), "Ein turbulentes Wochenende" (1987), "Les prisonniéres (1988), "Überdreht und durchgeknallt" (1993), "Niemand liebt mich" mit Bulle Ogier und Jean-Pierre Léaud, "Raffinierte Rache" mit Pierre Arditi (beide 1994), "Ein Regenbogen für Rimbaud", "Genealogien eines Verbrechens" (beide 1996), "Ein Mann in Nöten", "Pepe Carvalho: Ich machte einen Mann aus ihm" (beide 1998), "Die Freundin der Friseuse (2001), "Les amants du Nil", "Die Bestechlichen 3 - Rückkehr eines Gauners" (2003), "La classe du brevet", "Le juge est une femme", "L' enfant de personne" (alle 2005), "Das Leben der Toten in Belleville", "Les aiguilles rouges", "Les petites vacances", "Prête-moi ta main" (alle 2006), "Les diablesses" (2007), "School's Out - Schule war gestern", "Ma soeur est moi", "Wenn wir zusammen sind" (alle 2008), "Triff die Elisabeths!" (2009), "Familientreffen mit Hindernissen" (2011), "Paulette" (2012).


Zur Filmografie von Bernadette Lafont
TV-Programm
ARD

Jorinde und Joringel

TV-Film | 10:03 - 11:00 Uhr
ZDF

Katholischer Gottesdienst

Kultur | 09:30 - 10:15 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 10:05 - 10:30 Uhr
SAT.1

Das große Backen - Promispezial

Unterhaltung | 08:55 - 11:30 Uhr
RTL II

X-Factor: Das Unfassbare

Serie | 10:05 - 11:00 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 09:55 - 10:15 Uhr
arte

Kampf der Titanen

Spielfilm | 09:35 - 11:30 Uhr
NDR

Sportclub live

Sport | 08:45 - 12:30 Uhr
MDR

MDR aktuell

Nachrichten | 10:13 - 10:15 Uhr
HR

maintower weekend

Report | 09:55 - 10:25 Uhr
SWR

Birgit Keil

Kultur | 10:00 - 10:45 Uhr
BR

KlickKlack

Musik | 09:50 - 10:20 Uhr
Sport1

Bundesliga Pur

Sport | 09:15 - 11:00 Uhr
Eurosport

Leichtathletik

Sport | 09:50 - 13:15 Uhr
DMAX

Infomercial

Report | 09:50 - 10:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Honigfrauen

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Fifty Shades of Grey

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
VOX

Grill den Henssler

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Little Big Stars mit Thomas Gottschalk

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
KabelEins

Die spektakulärsten Kriminalfälle

Report | 20:15 - 22:15 Uhr
RTL II

Superfast!

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
arte

TV-Tipps Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel

Spielfilm | 20:15 - 23:45 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Nuhr im Ersten

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Landpartie

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Mit Herz, Hirn und Humor

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Historische Gasthäuser

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Hauptsache Vergnügen

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Alles für die Katz

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

eSports

Sport | 20:15 - 20:45 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 23:00 - 23:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Honigfrauen

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel

Spielfilm | 20:15 - 23:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Es lebe die Freiheit!

Spielfilm | 21:45 - 23:20 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Diktator

Report | 21:45 - 22:30 Uhr
One

TV-Tipps Die vierte Gewalt

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel