Devon Sawa

Devon Edward Sawa
Lesermeinung
Geboren
07.09.1978 in Vancouver, Kanada
Alter
43 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Devon Sawa begann bereits während seiner Kindergartenzeit mit der Schauspielerei und auch während seiner Schulzeit spielte er immer wieder in Schulproduktionen. Seit dieser Zeit war er immer wieder im Fernsehen zu sehen, zunächst in kleineren Rollen, die aber mit der Zeit zusehens größer wurden, bis schließlich die Traumfabrik auf ihn aufmerksam wurde.

Eine erste kleine Rolle hatte Devon 1992 in der TV-Serie "The Odyssey", doch erst die Kinderserie "KidZone" (ebenfalls 1992), in der er sich selbst spielte, machte ihn einem breiteren Publikum bekannt. Seine erste Kinoproduktion folgte 1994 mit Duwayne Dunhams Sportlerkomödie "Kleine Giganten", bevor er in der Komödie "Casper" (1995) den Schlossgeist als realen Menschen darstellte. Lesli Linka Glatter holte ihn noch im gleichen Jahr für das Teenagerdrama "Now and Then - Damals und heute" vor die Kamera, während er mit "Twisters - Die Nacht der Wirbelstürme" (1995) einmal mehr im TV zu sehen war.

Einen modernen Robin Hood spielte er danach in dem Jugendfilm "Robin räumt ab" (1996), und in dem Thriller "Boys Club - Der Killer im Versteck" bekam er es mit einem verwundeten Chris Penn zu tun. Die Rollen wurden nun immer größer, wie etwa in dem Abenteuerfilm "Wild America" (1997) von William Dear, in John N. Smiths Familiendrama "Kein Vater von gestern" (1998) an der Seite von Vince Vaughn und Joey Lauren Adams, in der an den Haaren herbeigezogenen Horrorkomödie "Die Killerhand" (1998) oder in James Merendinos tragikomischen Jugenddrama "SLC Punk!" (1999) mit Matthew Lillard und Til Schweiger.

Besser war wieder der Thriller "Schuldig - Ein mörderischer Auftrag" (1999), in dem Sawa einen jungen Mann spielte, der aus dem Knast flüchtet und durch Zufall seinen Vater alias Bill Pullman entdeckt, der ihn für seine Zwecke einspannen will. Ein Highlight seiner jungen Karriere folgte dann 2000: In "Final Destination" verkörperte Devon Sewa den jungen Alex Browning, der von einer bösen Vision geplagt wird, die dann auch noch eintritt... Getrost vergessen kann man dagegen das Action-Abenteuer "Extreme Ops", eine Regiearbeit von Christian Duguay. Darüber hinaus spielte er im gleichen Jahr in Dewey Nicks Komödie "Slackers" einen bekannten College-Studenten, der von einem dämlichen Typ angeschwärzt wird, weil er beim Examen geschummelt hat.

Weitere Filme mit Devon Sawa: "Extreme Dating" (2005), "Devil's Den" (2006).

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN