Ach, ich bin ja so alleine! Der kleine Geist Casper 
wünscht sich Freunde 

Casper

KINOSTART: 26.05.1995 • Fantasykomödie • USA (1995) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Casper
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
USA
Budget
50.000.000 USD
Einspielergebnis
287.928.194 USD
Laufzeit
96 Minuten
Music
Kamera
Schnitt

Als die 11-jährige Kate mit ihrem Vater in das verwunschene "Whipstaff Manor" in Friendship/Maine einzieht, macht sie alsbald Bekanntschaft mit dem netten Geist Casper, der sich schon lange nach Kontakt und Freunschaft sehnt. Doch seine drei bösen Onkel ärgern nicht nur Kate sondern auch ihren Vater, der als Geisterjäger dem gespenstischen Treiben ein Ende setzen soll ...

Unter der Obhut von Steven Spielberg als Produzent entstand diese gelungene Geisterkomödie nach den Comic-Abenteuern von "Caspar, the friendly ghost". Brad Silberling inszenierte mit viel Witz und Einfallsreichtum, einigen verblüffenden Tricks und netten Gags für Filmfreaks. 1998 inszenierte Sean McNamara mit "Casper trifft Wendy" eine Fortsetzung der amüsanten Geisterstory. Ein hübscher Spaß für die ganze Familie.

Foto: Universal

Darsteller
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
Cathy Moriarty
Lesermeinung
Zierliche Frau mit großen Augen: Christina Ricci.
Christina Ricci
Lesermeinung
Regisseur, Schauspieler, Autor und Komponist: Clint Eastwood.
Clint Eastwood
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Devon Sawa
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS