Lea Mornar

Lesermeinung
Geboren
09.11.1972 in Split, Jugoslawien, heute Kroatien
Alter
49 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Ihr erster Film machte sie sofort bekannt: Lea Mornar erntete für ihre Kino-Hauptrolle der Josefine in Detlef Bucks "Liebe Deine Nächste!" (1998) mindestens so viel Anerkennung wie ihre Partnerin Heike Makatsch. Die sprachbegabte Kroatin - sie beherrscht neben ihrer Muttersprache auch Englisch und Italienisch - hatte eigens für diesen Auftritt in Windeseile Deutsch gelernt und überzeugte nicht zuletzt durch ihren umwerfend natürlichen Charme.

Lea Mornar wuchs in Split auf und absolvierte eine Ausbildung in der Tourismusbranche. Danach arbeitete sie als TV-Moderatorin, bevor sie 1991 aufgrund der politischen Situation mit Hilfe der Caritas ihre Heimat verließ. Sie ging nach Rom, jobbte als Babysitterin und als Model. 1995 siedelte sie nach Deutschland über, wo sie in Musikvideos von Suede und den Toten Hosen mitwirkte. 1998 drehte sie den Kurzfilm "Zoe oder Wer und Warum" und war als vermeintlich Schwangere an der Seite von Til Schweiger in einem Auto-Werbespot zu sehen.

1999 spielte die attraktive Kroatin an der Seite von Richy Müller und Marek Harloff in "Stunde des Wolfs" (1999) zum ersten Mal im deutschen Fernsehen, 2000 folgte der Thriller "Im Club der Millionäre". Überzeugend war auch ihre Verkörperung einer Profilkillerin an der Seite von Stipe Erceg" in dem Psychothriller "Such mich nicht" (2004). Weitere Filme mit Lea Mornar: "Nobel" (2001), "Polizeiruf 110 - Dettmanns weite Welt" (2003), "Sieh zu, dass du Land gewinnst", "Joy Division" (beide 2006), "Mord in Ludwigslust" (2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Joachim Llambi im "Let's Dance"-Studio.
Joachim Llambi
Lesermeinung
Manuel Hobiger ist einer der Jäger bei "Gefragt - gejagt".
Manuel Hobiger
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Schauspielerin Julia Jäger.
Julia Jäger
Lesermeinung