Teppichhändler Arif (Cem Yilmaz) hat es in die
Steinzeit verschlagen

A.R.O.G

KINOSTART: 04.12.2008 • Scifi-Komödie • Türkei (2008) • 127 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
AROG
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Türkei
Budget
8.500.000 USD
Einspielergebnis
9.582.732 USD
Laufzeit
127 Minuten
Kamera

Den schlitzohrigen Teppichhändler Arif verschlägt es dieses Mal in die Steinzeit, denn dorthin habe ihn seine Widersacher, die sich nicht mehr von ihm unterbuttern lassen wollen, mit Hilfe einer Zeitmaschine katapultiert. Doch Arif wäre nicht Arif, wenn er nicht auch dort seine neuen Zeitgenossen immer eine Nasenlänge voraus wäre. Doch auch unter den Steinzeitmenschen regt sich Widerstand gegen den spektakulären Modernisierungsprozess von Arif, der schon bald so schnell wie möglich wieder nach Hause will. Doch dafür braucht er jedoch eine Zeitmaschine ...

Bereits 2004 schlüpfte der türkische Star-Stand-Up-Comedian Cem Yilmaz in der auch kommerziell erfolgreichen Scifi-Komödie "G.O.R.A." in die Rolle des listigen Händlers Arif. Doch was in dem Vorgänger noch halbwegs witzig daherkam, verkommt hier zur reinen Blödelei. Da nützt auch die Verpflichtung des in der Türkei äußerst beliebten Popsternchens Nil Karaibrahimgil nicht viel. Das das Regieduo Ali Taner Baltaci und Yilmaz wesentlich bessere Filme realisieren kann, hatte es 2006 mit der gelungenen Komödie "Hokkabaz" gezeigt.

Regisseur Foto: Maxximum

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS