Amazon hat die Autoren für seine geplante "Herr der Ringe"-Serie vorgestellt, wie unter anderem das Branchenblatt "Entertainment Weekly" vermeldet. JD Payne und Patrick McKay werden J.R.R. Tolkiens Mittelerde-Kosmos fürs Streaming-TV adaptieren. Die Wahl dürfte viele überrascht haben.

Payne und McKay gelten als Newcomer, auf ihr Konto gehen erst zwei Projekte: Disneys im Oktober 2019 startender Abenteuerfilm "Jungle Cruise" mit Dwayne Johnson ("Jumanji") und Emily Blunt ("A Quiet Place") sowie der noch unbetitelte vierte Teil der "Star Trek"-Kinoreihe, der bislang keinen Starttermin hat.

Um sich ein eigenes Bild von ihrem Schaffen zu machen, muss man sich also noch ein wenig gedulden. Geduld ist ohnehin gefragt, denn das Prestigeprojekt wird möglicherweise erst 2021 auf dem Streamingdienst zur Verfügung stehen, wie Amazon Studios Chefin Jennifer Salk vor kurzem gegenüber "The Hollywood Reporter" prognostizierte. Angesichts des enormen Aufwands dürfte dies auch niemanden verwundern: Amazon hat bereits fünf Staffeln angekündigt und dafür ein Rekord-Produktionsbudget von 500 Millionen US-Dollar veranschlagt.

Das Autorenduo ist Feuer und Flamme für das Projekt: "Wir fühlen uns wie Frodo, der aus dem Auenland aufbricht, mit großer Verantwortung auf unseren Schultern – es ist der Beginn eines einmaligen Abenteuers."

Berichten zufolge handelt es sich bei der seriellen Adaption um eine Vorgeschichte zu "Der Herr der Ringe" – mit welchen Charakteren es daher ein Wiedersehen geben wird, ist derzeit pure Spekulation. Glaubt man den kursierenden Gerüchten, könnte sich die Serie durchaus mit der Waldläufer-Vergangenheit von Aragorn befassen, bevor er zum König gekrönt wird.


Quelle: teleschau – der Mediendienst