Comic-Helden

Asterix und Obelix gibt es bald als Netflix-Serie

Asterix (links) und Obelix (Bild aus "Asterix - Operation Hinkelstein") haben gut lachen: Die beiden berühmten Gallier bekommen ihre eigene Netflix-Serie.
Asterix (links) und Obelix (Bild aus "Asterix - Operation Hinkelstein") haben gut lachen: Die beiden berühmten Gallier bekommen ihre eigene Netflix-Serie.  Fotoquelle: Jugendfilm-Verleih

Die Gallier erobern die Streaming-Welt: Wie Netflix mitteilte, bekommen Asterix und Obelix dort in Zukunft eine eigene Serie.

Sie sind die wohl berühmtesten Gallier der Welt: Asterix und Obelix begeistern seit Jahrzehnten ihre Fans. Sage und schreibe 38 Comic-Hefte und 15 Filme sind bislang erschienen. Bald soll nun auch eine eigene Serie dazukommen: Im Jahr 2023 will Netflix eine eigene 3D-Animationsserie veröffentlichen. Dies kündigte der Streamingdienst am Mittwoch in einem Blogbeitrag an.

Die Serie soll auf dem Comic-Heft "Der Kampf der Häuptlinge" aus dem Jahr 1964 basieren. Es diente bereits als Vorlage für den Zeichentrickfilm "Asterix – Operation Hinkelstein" aus dem Jahr 1989. Regie soll der Franzose Alain Chabat führen. Der 62-Jährige hatte bereits 2002 die Realverfilmung "Asterix & Obelix: Mission Kleopatra" inszeniert. Für die Serienproduktion arbeitet Netflix zudem mit dem französischen Verlag Hachettes Les Editions Albert René zusammen. Dieser ist auch an der neuen Serie über Asterix' Hund Idefix beteiligt, die Ende 2021 auf Super RTL zu sehen sein wird.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Ich bin Frankokanadierin und wie die meisten Frankophonen auf der ganzen Welt bin ich mit Asterix, seinem Kumpel Obelix und seinem treuen Begleiter Dogmatix aufgewachsen", erklärte Dominique Bazay, Director of Original Animation bei Netflix, in ihrem Blogbeitrag. "Ich sah mir die Zeichentrickserien an und las die Bücher mit Hingabe. Wenn Sie mir als Achtjähriger gesagt hätten, dass ich eines Tages helfen würde, diese Figuren zum Leben zu erwecken... ich hätte Ihnen nicht geglaubt!" Die Planungen zur Serie, verriet sie weiter, hätten bereits vor einigen Jahren begonnen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren