Warum sprang Daniel Küblböck von Bord der "AIDALuna" in den eiskalten Atlantik? Für Entertainerin Olivia Jones steht fest, dass der 33-Jährige von den Medikamenten einer Hormon-Therapie stark beeinflusst war.

Die 48-Jährige sagte gegenüber der "Bild": "Daniel hat gesagt, dass er Hormone einnehme, um zu einer Frau zu werden. Aber welcher Arzt hat ihm die verschrieben? Hormone darf man nur nehmen, wenn man mindestens ein halbes Jahr als Frau gelebt hat. Und das hat Daniel definitiv nicht. Ich kenne mich wirklich sehr gut in der Welt der Transen aus. Und ich weiß, dass man eine Geschlechtsumwandlung nicht so einfach bekommt wie eine Magenspiegelung."

Jones verwies auch auf Nebenwirkungen wie Depressionen, die im Zuge einer Therapie auftreten können. Küblböck, der am 9. September mutmaßlich von dem Kreuzfahrtschiff gesprungen war, sei Berichten anderer Passagiere zufolge auf der Überfahrt in Frauenkleidern aufgetreten und habe sich als "Lana Kaiser" vorgestellt. Berichtet wird auch, dass der einstige "DSDS"-Star einigen Mitfahrern anvertraut habe, demnächst eine Geschlechtsumwandlung zu planen.

Olivia Jones übt im Gespräch mit der "Bild" starke Kritik an den behandelnden Medizinern: "Die Ärzte haben Daniel mit dem Zeug allein gelassen, das ist verantwortungslos. Wer auch immer ihm die Präparate gegeben hat, muss vor ein Gericht gestellt werden. Die Ärzte haben Daniel auf dem Gewissen!"

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.


Quelle: teleschau – der Mediendienst