Die neue, von Stefan Raab ins Leben gerufene ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" nimmt weiter Form an. Der Münchener Privatsender hat jetzt hochkarätige Namen bekanntgegeben.

Auch wenn sich Stefan Raab längst von den Fernsehbildschirmen verabschiedet hat: Im TV-Geschäft mischt der Ex-Moderator noch immer mit. Für kommendes Jahr hat ProSieben nun die Erfindershow "Das Ding des Jahres" angekündigt, die sich Raab ausgedacht hat und für die er auch als Produzent fungieren wird.

In dem Format, das ein wenig an die VOX-Show "Die Höhle der Löwen" erinnert, stellen Kandidaten neue Erfindungen vor, die anschließend vor einer Jury bewertet werden. Welche Erfindung in die nächste Runde kommt, entscheidet dabei das Fernsehpublikum.

Ausstrahlung für 2018 geplant

Für die Jury hat ProSieben Model und Moderatorin Lena Gercke, Moderator Joko Winterscheidt sowie REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog verpflichtet. "Wir stellen Menschen und ihre Erfindungen in den Mittelpunkt und geben ihnen ein Forum", erklärt Winterscheidt die Idee hinter "Das Ding des Jahres". "Es gibt so viele Menschen, die in ihrer Freizeit die tollsten Sachen erfinden, aber niemand weiß etwas davon. Ich habe keine Ahnung, was wir alles zu sehen bekommen, aber ich freue mich darauf wie ein Kind aufs Geschenke auspacken."

Gedreht wird die neue Show ab November in Köln, eine Ausstrahlung ist für das erste Halbjahr 2018 vorgesehen. Janin Ullmann moderiert das Format.


Quelle: teleschau – der Mediendienst