In einem Weihnachtsspezial wollte SAT.1 herausfinden, welcher Promi die besten Plätzchen, Christstollen und Lebkuchenhäuser zaubert. Vier frühere Sieger von "Das große Promibacken" traten zum Wettstreit in der Weihnachtsbäckerei an. Am Ende holte sich Janine Kunze den "Goldenen Cupcake", behielt ihn aber nicht lange.

Kunze, die Gewinnerin von "Das große Promibacken 2017", setzte sich gegen Sarah Lombardi (Siegerin 2018), Sonya Kraus (Siegerin des Oster-Spezials 2016) und Jochen Bendel (Sieger 2016) durch. Die Siegprämie wurde für einen guten Zweck gespendet, den "Goldenen Cupcake" verschenkte Kunze an Sarah Lombardi für deren kleinen Sohn Alessio.

In der Spezialausgabe mussten die Promi-Kandidaten Plätzchen, einen Christstollen als technische Prüfung und ein Lebkuchenhaus zaubern.  "Bam-Glam-Weihnachten! Für mich ist es wirklich Genuss. Diese Gerüche: Vanille, geschmolzene Schokolade, Butter... Oder einen Teig kneten: Das ist Sex in der Küche!", sagte Sonya Kraus. "Ach guck mal wie das funkelt", freute sich Janine Kunze beim Anblick ihres Lebkuchenhauses.

Moderiert wurde das Weihnachtsspezial von Enie van de Meiklokjes, die Jury bildeten wie gehabt Torten-Dekorateurin Betty Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs, Deutschlands Patissier des Jahres 2017.