Die magischen Ehrlich Brothers, Christian und Andreas, lassen in einem neuen zweiteiligen Show-Format bei RTL die nach ihrer eigenen Aussage "weltbesten Magier" gegeneinander antreten.

Dreimal schon wurden Chris und Andreas Ehrlich, die Ehrlich Brothers, als "Magier des Jahres" (2004, 2013 und 2016) ausgezeichnet. Das bedeutet: Als Illusionisten sind die Zauberbrüder von anderen ihrer Zunft kaum zu toppen. Dennoch rufen sie nun in einer zweiteiligen Show bei RTL zu einem zauberhaften Wettstreit auf. Die Ehrlichs suchen den weltbesten Magier – und bleiben dabei selbst außer Konkurrenz.

In der Sendung, aufgezeichnet bereits im Juli dieses Jahres in der Halle Münsterland in Münster, treten pro Ausgabe jeweils zwei Magier in drei unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an. Wie es heißt, hätten sich die Brüder weltweit auf die Suche nach ihren persönlichen Top-Kollegen begeben. Fündig geworden sind sie unter anderem bei Josephine Lee aus Großbritannien und Wolfgang Moser aus Österreich. Sie betreiben "Mystische Magie", während Amila aus Deutschland und Aaron Crow aus Belgien sich gleich an die "Gefährliche Magie" wagen.

In der von Laura Wontorra präsentierten Zauber-Show entscheiden schließlich die Zuschauer über den Sieger in jeder Kategorie und bestimmen am Ende auch den Gesamtsieger. Die Brüder selbst werden mit eigenen Tricks jedoch ebenfalls für "Faszination" – so der Titel ihres aktuellen Programms – sorgen.

Der "Leidtragende" in der ersten Sendung ist "Let's Dance"-Juror Jorge González. Bis zum zweiten Teil des Magier-Wettstreits im Dezember soll er dann allerdings wieder aufgetaucht sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst