Bei den Kandidatinnen von "Germany's Next Topmodel" liegen die Nerven offenbar blank. In der vergangenen Folge zeigte Vanessa der Produktion den Stinkefinger und Sarah lästerte über Heidi Klum.

Was war passiert? Die "Meeedchen" (O-Ton Heidi Klum) sollten gemeinsam mit Dragqueens eine Choreograpie einstudieren. Ein Horror für Vanessa. "Zum ersten Mal stehe ich unter Druck", sagte die sonst so selbstbewusste 22-Jährige. Sich die schwierige Choreographie zu merken, sei eine echte Herausforderung für sie. "Endlich haben wir eine Herausforderung für dich gefunden", so Heidi Klum.

Dass wegen eines überraschenden Castings dann auch noch wenig Zeit zum üben blieb, brachte Vanessa völlig aus der Fassung. "Geil, wann dürfen wir unsere Choreo nochmal einstudieren? Ich bin echt sauer", sagte sie schnippig und zeigte der Kamera dann den Stinkefinger.

Am Ende war die ganze Aufregung aber umsonst. Die Stinkefinger-Affäre blieb ohne Konsequenzen und gemeinsam mit Simone und der Dragqueen legte Vanessa sogar die beste Performance hin und schaffte es locker in die nächste Runde. Auch wenn ihr Simone wieder mal die Show stahl, wie Heidi Klum betonte und gleich wieder ein bisschen Öl ins Feuer goss. 

Besonders beliebt machte sich die Model-Mama auch nicht bei Sarah. Deren Dragqueen-Performance (zusammen mit Caroline) fanden Heidi Klum und Gastjuror Bill Kaulitz lahm. Vor allem kritisierten Klum und ihr Schwager in spe, dass die Kandidatinnen bei "Poker Face" von Lady Gaga nicht mal mitgesungen oder wenigstens die Lippen zum Playback bewegt hatten. "Woher sollen wir denn wissen, dass wir das machen müssen?", jammerte Sarah. Als Heidi Klum diese Ausrede nicht gelten ließ, zickte die 21-Jährige im Interview: "Ich weiß, dass wir das für die kurze Zeit super gemacht haben, da lasse ich mir auch von einer Heidi Klum nichts anderes einreden."

In der kommenden Woche muss Sarah gegen Caroline ins sogenannte "Shoot-out", eine von den beiden Blondinen fliegt also auf jeden Fall. Schon jetzt beendet ist die aktuelle Staffel von "Germany's Next Topmodel" für Tatjana. Nachdem sie schon in der Vorwoche geschwächelt hatte, reichte ihre Leistung auch diesmal nicht, um Heidi Klum zu überzeugen.

 


Quelle: areh