Partylaune bei "GZSZ": Bevor die RTL-Serie 2019 in ihr 28. Jahr startet, gibt es am Freitag, 28. Dezember (19.40 Uhr), erst einmal noch Grund zu feiern. Schließlich wird die Daily zum 6666. Mal ausgestrahlt. Angesichts dieses Jubiläums kündigt RTL ein "Feuerwerk der Gefühle" an.

Petra Kolle, "GZSZ"-Produzentin von UFA Serial Drama, meint: "Wenn die Silvester-Folge und ein Jubiläum mit dieser symbolträchtigen Zahl auf einen Tag fallen, dann ist bei GZSZ selbstverständlich der Teufel los!"

Und das passiert in der letzten Folge 2018: Eine Wette beschert Katrin (Ulrike Frank) einen satten Geldgewinn, der ihr und Gerner (Wolfgang Bahro) einen Deal ermöglicht. Nina (Maria Wedig) erhofft sich vom neuen Jahr endlich die große Liebe, die ihr das Wachsgießen vorhergesagt hat. Sunny (Valentina Pahde) hingegen begeht einen womöglich folgenreichen Fehler: Um sich von den Gedanken an ihre Prüfung und ihren Schuldgefühlen wenigstens einen Abend loszusagen, nimmt sie auf einer Silvesterparty Drogen. Doch schnell wird aus Spaß bitterer Ernst, und Sunny schwebt in Lebensgefahr.

Seit der ersten Folge am 11. Mai 1992 erzählt "GZSZ" vom Berliner Kiez-Leben. Neben Liebe, Intrigen und großen Enthüllungen nimmt sich die Daily dabei auch gesellschaftlich problematischen Themen wie Bulimie, Mobbing, Rassismus oder Drogenmissbrauch an. In den UFA-Studios in Potstdam Babelsberg, wo täglich etwa 25 Sendeminuten gedreht werden, arbeiten bis zu 200 Mitarbeiter an den neuen Episoden.


Quelle: teleschau – der Mediendienst