Wer sagt, dass es selbst im abgegrasten TV-Krimi-Bereich nicht noch Innovationsversuche gäbe? SAT.1 beschreitet mit "Das Krimiduell – der perfekte Mord?" ab Mittwoch, 1. August 2018 (20.15 Uhr), experimentelle Wege.

In dem Crime-Format soll ein echter Polizist einen ausgedachten Kriminalfall lösen. Der Ermittler hat 48 Stunden Zeit, den Mörder zu finden – und muss dafür hinter die ausgeklügelte Geschichte steigen, die sich keine Geringeren als die Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr ("Kommissar Kluftinger") ausgedacht haben. Die große Frage lautet: Wer hat mehr drauf – die Schriftsteller oder der Ermittler?

Im Mittelpunkt steht der echte Kriminalkommissar Peter Honecker, der seine Assistentin Jessica Gerlach für die Recherchen an die Seite gestellt bekommt. Ermitteln darf der Polizist unter denselben Voraussetzungen, unter denen er auch in der echten Welt Kriminalfälle löst. Dazu gehört auch das Verhör von Verdächtige: Sieben Schauspieler sitzen ihm dafür gegenüber – wobei die Darsteller zwar grobe Rollen-Vorgaben bekommen, aber vor allem improvisieren müssen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst