In seiner Rolle als Angus MacGyver erlangte Schauspieler Richard Dean Anderson in den 1990er Jahren Kultstatus. Jetzt feiert die US-Serie ihr Comeback: Sat.1 zeigt die erste Staffel der Neuauflage in Doppelfolgen.

In 21 Episoden ist Lucas Till als deutlich jüngerer, aber nicht wenig erfinderischer Angus MacGyver zu sehen, der sich im Auftrag der US-Regierung auf einer Dinnerparty einschleust, bei der er eine gefährliche Bio-Waffe entwenden soll.

Unterstützt wird er dabei von George Eads als Muskelpaket Jack und Tracy Spiridakos als gerissene Hackerin Nikki, die zugleich auch seine Freundin ist. Ein Wiedersehen gibt es zudem auch mit Bösewicht und Verwandlungskünstler Murdoc (David Dastmalchian).

Das Original der Serie ist von 1985 bis 1992 in den USA ausgstrahlt worden und hat den Begriff "MacGyverismus" als Synonym für improvisierte Reparaturen und Basteleien etabliert. Die Neuauflage ist ab dem 19. Juni um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen. Der US-Sender CBS hat zudem schon eine zweite Staffel in Auftrag gegeben.