VOX probiert es mit einer spanischen Serie über drei Freundinnen, die alle irgendwie in einer Lebenskrise stecken. Sie suchen nach dem angeblich perfekten Leben. Eine Unmöglichkeit!

Jeder kennt diese "Mein Haus, mein Boot, mein Auto!"-Gespräch. Und natürlich sollte man(n) irgendwann in seinem Leben einen Baum gepflanzt haben, damit das Leben ..., ja, was denn? Damit es laut diesen Werbe- oder Sinnsprüchen irgendwie perfekt erscheint. Doch ist dies überhaupt möglich? Dieser Frage geht die neue achtteilige Serie "Perfect Life" nach. Bei VOX ist sie nun in Doppelfolgen zu sehen.

Die spanische Drama-Serie, die trotz ihrer Leichtigkeit nichts mit einer Telenovela gemein hat, stammt aus der Feder der Schauspielerin und Regisseurin Leticia Dolera. Sie steht auch als eine der Hauptfiguren vor der Kamera. Doleras Entwurf eines gelungenen Lebens geht zunächst davon aus, dass sie bestenfalls noch vor ihrem 30. Geburtstag geheiratet haben sollte. Auch ein Eigenheim mit ganz wunderbaren Kindern muss drin sein im avisierten Idyll.

Doch bei den Freundinnen Cristina (Cella Freijero), Esther (Aixa Villagán) und eben Maria (Dolera) ist nichts so rundum gelungen, wie es lange schien. Die Künstlerin Esther leidet in ihrer Arbeit unter einer kreativen Blockade und verliert den Glauben an sich selbst. Cristinas heile Familie zeigt Risse, wenn sie ihrem Mann etwas von weiterem Nachwuchs vorgaukelt, im Geheimen jedoch mit der Pille verhütet. Und bei Maria platzt der Traum vom Eigenheim, als ihr Freund sie mitten während des Hauskaufs sitzen lässt.

Doleras Serie führt unterhaltsam und ansehnlich vor, wie falsch es ist, nach der vermeintlichen Perfektion zu streben. Allein schon die eigenen Marotten und Schwächen stehen diesem hehren Ziel entgegen. Denn wie heißt es schön: Nobody's perfect!

Die spanische Serie "Perfect Life" war der Gewinner des Festivals "Canneseries" 2019. Das Format setzte sich als "Beste Serie" durch und Multitalent Leticia Dolera gewann in der Kategorie "Special Performance".


Quelle: teleschau – der Mediendienst