20.04.2021 SAT.1-Show

"Promis unter Palmen": SAT.1 bricht nach zwei Folgen ab

von Antje Rehse

Die zweite Staffel von "Promis unter Palmen" wird nach dem Tod von Willi Herren eingestellt. Lediglich zwei von acht abgedrehten Folgen wurden gesendet.

Dieses Trash-TV kam während des ersten Corona-Lockdowns gerade recht. Vor laufenden Kameras zofften sich im Frühjahr 2020 Promis wie Désirée Nick, Roland Schill, Matthias Mangiapane, Carina Spack oder Claudia Obert nach Lust und Laune. Als sich dann aber eine Dynamik entwickelte, in der die Society-Lady Obert allein gegen alle zu stehen schien, ging vielen Zuschauern das zu weit. Mobbing-Vorwürfe wurden laut, SAT.1 nahm eine besonders kritisierte Folge sogar zeitweise aus der Mediathek.

Auch in der zweiten Staffel mochte dem Sender der feine Balanceakt nicht recht gelingen. Schon die erste Folge sorgte für einen Skandal, weil Kandidat Prinz Marcus von Anhalt Katy Bähm homophob beleidigte. Erneut musste der Sender die Folge nachträglich offline nehmen, die weiteren Folgen sollten vor der TV-Ausstrahlung noch einmal überprüft werden. Die Zuschauer bekamen nur eine gekürzte und entschärfte zweite Folge zu sehen. 

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Nach dem Tod von Willi Herren wurde das Format dann komplett eingestellt, die weiteren, bereits abgedrehten Folgen wird SAT.1 aus Pietätgründen nicht mehr zeigen. Als Ersatzprogramm greift der Sender zu einigen Film-Wiederholungen. Lesen Sie hier nach, was in den ersten beiden Folgen passiert ist.

Folge 2 (19. April): Nach der massiven Kritik an der ersten Folge und dem Mobbing-Skandal des Vorjahres hat SAT.1 diese Folge sichtlich entschärft. Echtes Trash-Feeling kommt zumindest beim Teamspiel auf, bei dem ein Kandidat nach dem anderen der körperlichen Belastung zum Opfer fällt: Giulia Siegel verliert fast einen Zeh, Elena Miras fast ein Bein und Katy Bähm weite Teile ihres Mageninhalts. Das Team der Dragqueen geht dennoch als Sieger hervor, Melanie Müller muss als Kapitän des Verliererteams zwei Kandidaten aus ihrer Mannschaft nominieren. Sie entscheidet sich für Patricia Blanco und Calvin Kleinen.

Weil Calvin anstrengender ist als Patricia, darf er bleiben. Logisch, oder? Patricia Blanco wird einstimmig rausgewählt. "Viel Spaß beim Augenaushacken", wünscht sie den anderen. Danach kommt es zum Zoff, weil Katy Bähm angekündigt hatte, gegen Calvin und für Patricia abzustimmen. Willi Herren wittert ein falsches Spiel. 

Folge 1 (12. April): "Wir sind der niveauwenigste Cast aller Zeiten", stellt Kate Merlan schon in der ersten Folge fest und hat damit nicht unrecht. Prinz von Marcus von Anhalt manöviert sich mit homophoben Aussagen gegenüber Katy Bähm ins Abseits; Henrik Stoltenberg und Calvin Kleinen fallen durch Saufen, Rülpsen und Brechreiz auf. Im ersten Spiel der neuen Staffel werden die ersten zwei Teamkapitäne ermittelt. Die Promis tragen Einhorn-Kostüme. Auf der Spielfläche liegen oder hängen eine Vielzahl an Ringen. Nach dem Startsignal versuchen die Promis kriechend die Ringe mit ihren Hörnern aufzunehmen und auf einem Rundholz abzulegen. Wer zuerst zehn Ringe einsammelt, gewinnt.

Kate Merlan und Katy Bähm machen das am besten und werden somit zu Teamkapitänen. Sie sind vorm Auscheiden geschützt und dürfen sich ihr jeweiliges Team zusammenstellen. Im Teamspiel müssen die Teams ein Boot auf dem Trockenenen per Ziehen auf Rundhölzern fortbewegen. Die feucht-fröhliche Abendgestaltung schlägt bei einigen Promis auf die Kondition, vor allem Prinz Marcus macht schlapp. Somit verliert das Team von Kate Merlan. Sie muss zwei ihrer Teammitglieder nominieren und entscheidet sich für Marcus und Patricia Blanco. Nun ist es an den Kandidaten des Gewinnerteams, einen der beiden rauszuwählen. Es trifft Prinz Marcus von Anhalt. Es ist eine schöne Genugtuung, dass Katy Bähm höchstpersönlich das entscheidende Zünglein an der Waage ist.

Starttermin und Sendetermine im TV und Stream

Ausgestrahlt werden sollte die zweite Staffel von "Promis unter Palmen" ab dem 12. April 2021 immer montags ab 20.15 Uhr bei SAT.1. Gesendet wurden schließlich nur zwei Folgen, nach dem überraschenden Tod von Willi Herren wurde die Sendung eingestellt.

Das waren die Kandidaten bei Promis unter Palmen:

Bevor die Promis sich bei 30°C unter Palmen bewegen konnten, mussten sie sich laut SAT.1 15 Tage in einem Hotel in Thailand in Quarantäne begeben. Sämtliche Teilnehmer wurden mehrfach negativ auf Corona getestet, so dass im Februar die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von "Promis unter Palmen" begannen.

Bisherige Gewinner

In der Premierenstaffel gewann Bastian Yotta bei "Promis unter Palmen". Zum großen Wiedersehen wurde der Skandal-Promi von SAT.1 aber nicht eingeladen. Der Sender hatte sich wegen frauenfeindlicher Aussagen von Yotta distanziert und mitgeteilt, es seien keine weiteren Sendungen mehr mit ihm geplant.

Wer singt den Titelsong "Papaya"? 

In der ersten Staffel wurde der Titelsong mittendrin ausgetauscht. Die Band Seeed war offenbar nicht glücklich darüber, dass ihr Song "G€LD" als Titellied verwendet wurde. SAT.1 schwenkte daraufhin um auf "Papaya" von Alexander Marcus. Sein lustiges Lied über Früchte ist auch in Staffel zwei der Titelsong von "Promis unter Palmen".

Das könnte Sie auch interessieren