Bei VOX wagen sich vermeintliche Unternehmer in "Die Höhle der Löwen", bei ProSieben versuchen Erfinder sich neuerdings in einem von Stefan Raab produzierten "Ding des Jahres". Und bei SAT.1 startet am 21. März schon die nächste Gründer-Show. In "Start up!" sucht Carsten Maschmeyer immer mittwochs acht Folgen lang zur besten Sendezeit sozusagen nach seinem "Super-Gründertalent".

Zunächst bricht der prominente Unternehmer mit den 14 aussichtsreichsten Kandidaten aus mehr als 2000 Bewerbern zu einer achtwöchigen Gründungs-Reise auf. Da die Kandidaten noch kein fertiges Produkt, keinen Businessplan und teilweise noch nicht einmal einen Prototyp ihrer Idee haben, wird ihnen unterwegs das nötige Rüstzeug dazu gegeben. Jede Woche bewertet Maschmeyer mit seiner Expertenjury aus Lea Lange und Dr. Klaus Schieble die persönliche Entwicklung der Gründer und ihrer jeweiligen Produktidee. Gleichzeitig erhalten die Kandidaten von Maschmeyer und seinem Team unternehmerisches Coaching. Um ihre Idee und ihr Produkt weiter zu verbessern, stehen ihnen zudem Werbe- und Industrieexperten, Patentanwälte und Wirtschaftsprüfer zur Seite.

Weil in einer Businesswelt die Konkurrenz niemals schlafen soll, wie es heißt, scheiden nach und nach diejenigen aus, die mit den Allerbesten nicht mehr mithalten können. Bei einem Showdown im US-amerikanischen Silicon Valley entscheidet Maschmeyer schließlich über den Sieger der ersten Staffel von "Start up!" Durchhalten zahlt sich aus: Der Gewinner gründet ein eigenes Unternehmen – zusammen mit Maschmeyer. Dafür erhält er von ihm ein Cash-Investment in Höhe von einer Million Euro als Startkapital.


Quelle: teleschau – der Mediendienst