Florian Stadler spielt in "Sturm der Liebe" seit Folge 726 die Rolle des Fitnesstrainers Nils Heinemann. Nun hat der 44-Jährige entschieden, die ARD-Telenovela nach fast zehn Jahren zu verlassen.

"Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie mein Leben ohne 'Sturm der Liebe' sein wird. Ich werde es sehr vermissen", lässt sich Stadler in einer Mitteilung der ARD zitieren. "Ich hatte hier eine fantastische Zeit. Es war ein konstantes Lernen – wenn man jeden Tag drehen und die unterschiedlichsten Geschichten spielen darf, ist das ein echtes Geschenk."

Im Interview mit der "Bild" schlägt der Augsburger allerdings auch nachdenkliche Töne an: "Die Geschichte ist nach 2212 Folgen auserzählt", sagt Stadler. In Folge 2937 (voraussichtlicher Sendetermin: 8. Juni) wird er ein letztes Mal in seiner Rolle zu sehen sein. Seinen Fans macht er allerdings Hoffnung: "Nils ist nicht tot. Und wer weiß, vielleicht kommt er ja wirklich irgendwann wieder zurück", so Stadler gegenüber "Promiflash".

Doppeltes Wiedersehen

"Sturm der Liebe"-Fans erwartet in den nächsten Wochen auch ein doppeltes Wiedersehen. Goran Kalkbrenner (gespielt von Saša Kekez) kehrt nach fast vier Jahren in Folge 2924 (voraussichtlicher Sendetermin: 22. Mai) für zwei Monate zurück an den Fürstenhof; auch Louisa von Spies stattet der Telenovela als Desirée Bramigk einen Besuch ab. "Zu 'Sturm der Liebe' zurückzukehren ist fast wie auf Klassenfahrt zu gehen", erklärt Kekez. "Einerseits arbeitet man konzentriert und effektiv an einem Projekt, andererseits hat man eine lustige Zeit mit tollen Menschen und viel Spaß."

Louisa von Spies ist in Folge 2921 (voraussichtlicher Sendetermin: 16. Mai) erneut zu sehen. "Desirée ist auf der Suche nach Liebe. Und ihr Herz schlägt für jemanden am 'Fürstenhof", verrät die Schauspielerin über ihre Rolle.


Quelle: teleschau – der Mediendienst