Wenn mitten im Sommer der Weihnachtsmann auftaucht, heißt das nichts Gutes. So auch in München. Hier verschafft er sich Zugang zu einer Villa, betäubt die Tochter des Hauses und ermordet die Eltern auf bestialische Weise.

Schnell, zu schnell finden Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Batic (Miroslav Nemec) das Motiv: Rache. Der Vater soll die Tochter missbraucht und die Mutter die Augen davor verschlossen haben. Mindestens ebenso schnell findet sich ein Verdächtiger – und auch der Tathergang ist flott ermittelt. Mit Hilfe einer smarten, ferngesteuerten Puppe kontaktiert der Täter missbrauchte Kinder, die ihn dann ins Haus lassen.

Das Gute daran: Jetzt kann die Jagd auf Santa beginnen. Oder sind es mehrere? Was etwas fad klingt, bekommt durchaus Tempo, zumal die Besetzung clever und hochkarätig und das Finale stimmungsvoll und mit internationalen Anleihen inszeniert ist. Frohe Weihnachten!