Horror-Unfall auf Sardinien: Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, ist George Clooney mit seinem Motorroller in einen Mercedes gekracht. Der Schauspieler soll gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert worden sein und sich dabei das Becken sowie Knie und Arme verletzt haben.

Der Unfall habe sich auf der Straße 125 im Norden der Insel ereignet, so das britische Boulevardblatt. Demnach war Clooney auf dem Weg zu einem Filmdreh in Olbia, wo er für "Catch 22" als Regisseur, Produzent und Darsteller vor und hinter der Kamera steht. Nach dem Unfall wurde der 57-Jährige in das Johannes-Paul-II.-Krankenhaus eingeliefert; mittlerweile konnte der Schauspieler aber wieder entlassen werden.

Wie die "Sun" weiter berichtet, sei Clooney bereits seit Juni auf Sardinien. Zu den Dreharbeiten habe er seine Frau Amal sowie die beiden gemeinsamen Kinder mitgenommen.

"Catch 22" soll eine sechsteilige Miniserie nach dem Roman von Joseph Heller werden. Die Satire über den Wahnsinn des Krieges wurde bereits 1970 von Mike Nichols verfilmt; damals spielten unter anderem Orson Welles und Anthony Perkins in den Hauptrollen. In der Serienadaption, die der amerikanische Streaminganbieter Hulu produzieren lässt, übernehmen nun Kyle Chandler und Christopher Abbott die Hauptrollen. Clooney konzentriert sich vor allem auf die Regie.


Quelle: teleschau – der Mediendienst