Dieter Hallervorden: "Ich sehe mir meine Filme generell nicht an"

"Die Beine sind nicht dafür gedacht, beim Fernsehen übereinandergeschlagen zu werden", sagt Dieter Hallervorden. Vor allem seine eigenen Filme guckt der Komiker so gut wie nie.

Er ist einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands: Seit über 60 Jahren begeistert Dieter Hallervorden mit Filmen wie "Sein letztes Rennen" (2013) oder Serien wie "Mein Freund, das Ekel" (derzeit donnerstags, 20.15 Uhr im ZDF sowie in der ZDFmediathek) zuverlässig die Menschen. Er selbst schaut sich seine Filme hingegen eher ungern an. Dies verriet der 86-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift "Pop Rocky".

"Ich sehe mir meine Filme generell nicht an", erklärte Hallervorden in dem Gespräch: "Zwar bin ich bei den Premieren im Kino dabei. Oder wenn ich mein Plazet für die Endfassung eines Films geben muss, gucke ich ihn mir an. Aber ich bin niemand, der seine Werke hortet und sich damit einen netten Abend macht." Ohnehin sehe er eher selten fern. Stattdessen betreibt er auch im hohen Alter leidenschaftlich gerne Sport: "Ich spiele Tischtennis, ich surfe, ich segle." Der Komiker fuhr fort: "Die Beine sind nicht dafür gedacht, beim Fernsehen übereinandergeschlagen zu werden."

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Allgemein scheint Hallervorden mit seinem derzeitigen Leben sehr zufrieden zu sein: Er habe immer eine Insel besitzen wollen, erklärte der gebürtige Dessauer in dem Gespräch. Auf Costaérès in der Bretagne wurde er schließlich fündig. Hier schreibt er den größten Teil seiner Stücke und geht seinem Hobby, der Gärtnerei, nach: "Ich wühle gerne mit bloßen Händen in der Erde und liebe es, schöne Beete anzulegen. Sich an Dingen zu erfreuen, die man vor Jahren gepflanzt hat, macht mir unheimlich viel Spaß." Und noch ein lang gehegter Traum ging vor einiger Zeit in Erfüllung: Er habe sich immer vorgenommen, "irgendwann die Frau fürs Leben zu finden": "Das ist mir vor sechs Jahren, drei Monaten und 17 Tagen auch gelungen", erklärte Hallervorden: "Deswegen bin ich auch so lebenslustig!"

Seit 2015 ist Dieter Hallervorden mit der ehemaligen Stuntfrau Christiane Zander (55) liiert. Zuvor war er zweimal verheiratet: Mit seiner ersten Ehefrau Rotraud Schindler (81) hat er die Kinder Nathalie (55) und Dieter Hallervorden Jr. (58). Mit seiner zweiten Ehefrau Elena Blume (61) Sohn Johannes (23) und Tochter Laura (34).

"Pop Rocky" ist eine Neuauflage der gleichnamigen Jugendzeitschrift aus den 1980er- und 1990er-Jahren. Die Ausgabe ist seit 7. Oktober im Handel erhältlich.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren