Emma Roberts

Lesermeinung
Geboren
10.02.1991 in Rhinebeck, New York, USA
Alter
30 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Wer bei dem Namen Emma Roberts an Julia Roberts denkt, ist auf dem richtigen Weg. Die am 10. Februar 1991 in Rhinebeck, New York, geborene Emma ist nämlich Julias Nichte. Aber damit nicht genug, denn auch von ihrem Vater, dem Schauspieler Eric Roberts, hat sie das ein oder andere Fünkchen Talent geerbt. Ihre Eltern Kelly und Eric, die nie geheiratet hatten, trennten sich voneinander als die kleine "Em" gerade erst sieben Monate alt war. Emma wuchs bei ihrer Mutter auf, die sie auf die Archer School for Girls in Los Angeles schickte, um sie dort zu einem starken und selbständigen Charakter erziehen zu lassen.

Die kleine Emma hatte aber schon immer einen Hang zum Filmgeschäft. Wenn sie auch noch nicht selbst vor der Kamera stand, so wurde sie stets an den Sets ihrer Tante gesichtet. Die Arbeit einer Schauspielerin fand sie so spannend, dass sie in die Fussstapfen ihrer berühmten Tante und ihres Vaters treten wollte. Mit nur zehn Jahren stand sie bereits in "Blow" (2000) neben Hollywood-Größen wie Johnny Depp und Penélope Cruz vor der Kamera. Dann folgten immer wieder kleinere Engagements, bis sie schließlich 2004 in der Nickelodeon Teenie-Serie "Unfabulous" die Hauptrolle als Addie Singer ergatterte.

Nachdem Serienschöpferin Sue Rose, die anfänglich nicht ganz von der Besetzung mit Emma überzeugt war, sie dann aber bei den Lied- und Gitarren-Hörproben hörte, war sie von ihr vollends überzeugt. Mehr noch, der Sender vermarktete ihr Sangs- und Musiktalent direkt weiter und ließ sie den offiziellen Soundtrack des Disney-Films "Die Eisprinzessin" einsingen. Im Jahr 2005 folgte dann ihr erstes offizielles Debüt-Album "Unfabulous and more: Emma Roberts". In "Aquamarin" spielte sie 2006 ihre erste große Hauptrolle auf der Kinoleinwand und erhielt prompt für ihre guten schauspielerichen Leistungen den Young Artist Award.

Weitere Film-Angebote blieben daraufhin nicht aus: So stand sie 2007 in "Nancy Drew - Girl Detective" als Jung-Detektivin vor der Kamera, 2009 spielte Emma in "Das Hundehotel" und war 2011 in dem Scream 4 der Psycho-Thriller-Reihe "Scream - Schrei des Todes" zu sehen. Auch wenn die Filme, in denen sie bisher mitspielte eher von mäßiger Qualität waren, kann man Emma Roberts noch eine große Schauspiel-Karriere voraussagen - das Potential dazu hat sie zumindest.

Weitere Filme mit Emma Roberts: "Grand Champion" (2002), "Wild Child", "Long Island Blues", "Niko, ein Rentier hebt ab" (Stimme im Original, alle 2008), "Twelve", "Valentinstag", "4.3.2.1.", "Virginia", "It's a kind of a funny story - Eine echt verrückte Story" (alle 2010), "Von der Kunst, sich durchzumogeln", "The Girl with the Tramp Stamp Tattoo" (2011), "Celeste & Jesse" (2012), "Wir sind die Millers" (2013).

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN