Ihre versteckte Laszivität machte sie weltberühmt: Jessica Lange.
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Jessica Lange

Jesse Lange
Lesermeinung
Geboren
20.04.1949 in Cloquet, Minnesota, USA
Alter
71 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Die Karriere der blonden Schönheit mit versteckter Laszivität ist eine Folge bemerkenswerter Frauen-Porträts. Filme wie "Country" (1984, hier auch als Co-Produzentin) oder "Wenn der Postmann zweimal klingelt" (1982) gelten als Beispiele dafür. Ein halbes Dutzend Oscar-Nominierungen stehen in ihrem Buche. Zwei Vorschläge fielen sogar in ein und dasselbe Jahr. 1983 stand sie als beste Schauspielerin für "Frances" und als beste Nebendarstellerin für "Tootsie" zur Wahl, letztere gewann sie schließlich auch. Der Kassenerfolg des Films und ihr Preis etablierten sie fest in der Hollywood-Hierarchie.

1984 spielte sie "Country", die Geschichte einer Farmersfrau, die um ihre Familie kämpft. Ihre Rolle entpuppte sich als ebenso Oskar verdächtig wie "Der süße Traum vom großen Glück" (1985), ein Porträt der Country-Sängerin Patsy Cline. Die ersehnte Goldfigur als beste Schauspieler gab es schließlich 1994 für ihre Rolle einer US-Offiziersgattin in "Operation Blue Sky", der allerdings vier Jahre vor der Oscar-Verleihung entstand, in den USA aber erst verspätet in die Kinos kam.

Den größten Teil ihrer Kindheit verbrachte Jessica mit ihrer Familie auf Achse. Sie gab ein kurzes Gastspiel an der Minnesota-Universität, dann ging sie nach New York als Fotomodell und nahm Schauspielunterricht. Die Modell-Karriere brachte ihr den Part der weißen Frau in den Klauen von "King Kong" (1976) ein, ein Remake und ihr Debüt. Zwei Jahre später holte sie Bob Fosse als "Todesengel" für seinen semi-autobiographischen Film "Hinter dem Rampenlicht" (1979) vor die Kamera. Ihre erste Komödienrolle spielte sie in "Die Cash-Maschine" (1980). Spätestens mit ihrer Rolle als leidenschaftliche Gattenmörderin in "Wenn der Postmann zweimal klingelt" (1981) und als Julie Nichols in "Tootsie" (1982) hatte sie ihren Durchbruch geschafft.

Jessica Lange ist seit langem mit Schauspieler Sam Shepard liiert und hat drei Kinder zur Welt gebracht: Shura (Vater: Mikhail Baryshnikow), Hanna und Walker.

Weitere Filme mit Jessica Lange: "The Best Little Girl In The World" (1981), "Die Katze auf dem heißen Blechdach" (1985, TV), "Verbrecherische Herzen" (1986), "Ein Leben voller Leidenschaft" (1988), "Rache ohne Hoffnung" (1988), "Music Box - Die ganze Wahrheit" (1989), "Verrückte Zeiten" (1990), "Kap der Angst" (1991), "O Pioneers!" (1992), "Die Nacht von Soho" (1992), "Die andere Mutter" (1995), "Rob Roy" (1995), "Endstation Sehnsucht" (1995, TV), "Cousine Bette" (1996), "Tausend Morgen" (1997), "Eisige Stille" (1998), "Titus" (1999), "Prozac Nation - Sex, Pillen und Lou Reed" (2001), "Big Fish - Der Zauber, der ein Leben zur Legende macht" (2003), "Don't Come Knocking", "Broken Flowers", "Neverwas" (alle 2005), "Bonneville" (2006), "Sybil" (2007), "Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten" (2009, Produzentin), "Für immer Liebe" (2011).

Filme mit Jessica Lange

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN