Freddie Prinze Jr.

Lesermeinung
Geboren
08.03.1976 in Albuquerque, New Mexiko, USA
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Freddie Prinze Jr. ist der Sohn des Schauspielers und Komikers Freddie Prinze Sr., der im Januar 1977 Selbstmord beging, als sein Sohn noch keine drei Jahre alt war. Immerhin vermachte der Vater seinem Sohn das Interesse und die Begabung für's Show Business, und von Anfang an war für den Junior klar, dass er Schauspieler werden wollte. 1994 machte er seinen High-School-Abschluss und zog danach sofort nach Los Angeles, wo ihm sein smartes Äußeres den Weg zum Teen-Idol ebnete.

Nach einigen kurzen Fernsehauftritten, darunter in der ABC-Serie "Too Soon For Jeff" (1996), gab Freddie Prinze Jr. sein Spielfilmdebüt in dem melancholischen Liebesdrama "Schatten einer Liebe" (1996) neben Michelle Pfeiffer und Claire Danes. Danach folgte "Wer hat Angst vor Jackie-O.?".

1997 folgte noch sein endgültiger Durchbruch, als er neben anderen Teen-Stars wie Jennifer Love Hewitt und Sarah Michelle Gellar in dem Slasher-Movie "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" vor der Kamera stand. EIn Jahr später war er auch noch in dem Nachfolger "Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast" (1998) mit von der Partie.

Das Jahr 1999 brachte schließlich eine Renaissance der Highschool-Komödie, und "Eine wie keine" mit Rachael Leigh Cook wurde zu einem internationalen Hit. Prinze spielte den angesagten und heiß umschwärmten Zack, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, aus dem angeblichen hässlichsten (oder zumindest trampelhaftesten) Mädchen der Schule die Königen des Abschlussballs zu machen.

Gänzlich belanglos war Prinzes nächster Film, "Wing Commander" (1999), eine auserlesen dümmliche "Das Boot"-Variante im Weltall. Seine Partner in diesem, wiederum ganz auf ein Teenager-Publikum zugeschnittenen Film waren "Scream - Schrei des Todes"-Star Matthew Lillard und Saffron Burrows ("Deep Blue Sea").

Danach spielte Freddie Prinze Jr. wieder in Komödien: Mit Julia Stiles ("10 Dinge, die ich an dir hasse") und Selma Blair ("Eiskalte Engel") drehte er "Den einen oder keinen" (2000), neben Claire Forlani ("The Rock - Fels der Entscheidung") in "Boys, Girls & A Kiss" (2000), mit Monica Potter ("Patch Adams") erschien er in "Hals über Kopf" (2001), als blonder Jüngling in "Scooby-Doo" (2002) sowie in dem Nachfolger "Scooby Doo 2: Die Monster sind los" (2003).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung