Geneviève Bujold

In den 70er-Jahren ein Weltstar: Geneviève Bujold (hier mit ihrem Sohn) Vergrößern
In den 70er-Jahren ein Weltstar: Geneviève Bujold (hier mit ihrem Sohn)
Fotoquelle: s_bukley/shutterstock.com
Genevieve Bujold
Geboren: 01.07.1942 in Montreal, Quebec, Kanada

Die junge Terroristin Nadine als Partnerin von Yves Montand in Alain Resnais "Der Krieg ist vorbei" (1966) ist eine von Geneviève Bujolds ersten größeren Filmrollen, im gleichen Jahr steht sie neben Jean-Paul Belmondo in "Der Dieb von Paris" und neben Jean-Claude Brialy in Philippe de Brocas "Herzkönig" vor der Kamera. Zu der Zeit hat sie sich als Bühnenschauspielerin schon einen Namen gemacht.

Nachdem die junge Kanadierin endlich aus der Klosterschule heraus ist, nimmt sie Schauspielunterricht am Konservatorium in Quebec, verdient sich ihr Geld als Platzanweiserin im Kino und beginnt 1962 ihre Theaterkarriere. Florence Malreaux, die Tochter des Kultusministers, sieht Geneviève Bujold als Puck im "Sommernachtstraum" und macht den französischen Regisseur Alain Resnais auf sie aufmerksam. 1963 und 1964 tritt sie zunächst in zahlreichen Radio- und Fernsehshows auf. Ihre erste wirkliche Filmrolle spielt sie in "Fleur de l'age" (1964) bei Michel Brault, der sie auch in "Entre la mer et l'eau douce" (1967) besetzt. (Für ihn stand sie, neben Marthe Keller, 1994 in "Mon amie Max" - nicht zu verwechseln mit "Max, mon amour" von Nagisa Oshima! - wieder vor der Kamera.) Zwischendurch ist sie 1965 mit der 'Companie Rideau verte' auf Tournee und spielt unter anderem die Agnès in Molières "Schule der Frauen".

Der Gewinn des Golden Globe und eine Oscar-Nominierung folgt 1969, als sie an der Seite von Richard Burton in Charles Jarrots "Königin für 1000 Tage" auftritt. Von 1967 bis 1973 ist sie mit dem Regisseur Paul Almond verheiratet, in dessen Filmen sie häufig auch mitspielt, so 1968 in "Isabel, Rückkehr in die Vergangenheit", 1969 in "Act of Heart", 1972 in "Journey" und 1980 in "Der eiserne Vorhang". 1973 spielt sie in "Kamouraska - eine mörderische Liebe" des kanadischen Regisseurs Claude Jutra, 1974 die Denise an der Seite von Charlton Heston in Mark Robsons "Erdbeben". 1975 ist sie noch einmal die Partnerin von Belmondo in de Brocas "Der Unverbesserliche", 1976 die rassige Zigeunerin Maritza an der Seite von Jack Lemmon in John Kortys "Liebe und andere Verbrechen", sowie die Gefangene des selbstherrlichen Gouverneurs in James Goldstones Seeräuberballade "Der scharlachrote Pirat" (1976). Ein Jahr später folgt Claude Lelouchs "Ein anderer Mann, eine andere Frau" (1977).

Michael Crichtons "Coma" (1977) ist einer ihrer wichtigsten Filme. Hier sieht man sie an der Seite von Richard Widmark und Michael Douglas als Chirurgin Dr. Susan Wheeler. Entsetzt darüber, dass an ihrem Bostoner Krankenhaus ständig Leute bei Routineoperationen ins Koma fallen, stellt sie Ermittlungen an und kommt einem grausigen Geheimnis auf die Spur. Die Koma-Patienten dienen als lebende Organbank. 1979 steht sie in dem Sherlock-Holmes-Film "Mord an der Themse" gemeinsam mit Christopher Plummer und James Mason vor der Kamera. Charles Jarrot ist der Regisseur von "Bruchlandung im Paradies", wo sie 1980 an der Seite von Elliott Gould und Ricky Schroeder spielt. Das ist zugleich eine moderne Arche-Noah-Story, eine Robinsonade - denn man strandet auf einer einsamen Insel - mit ein wenig Kriegserinnerung. Elliott Gould als Noah und Genevieve Bujold als Bernadette geben ein schönes Paar ab.

An der Seite von Clint Eastwood sieht man sie in Richard Tuggles "Der Wolf hetzt die Meute" (1984). Danach wird sie Mitglied von Alan Rudolphs Truppe und spielt neben Keith Carradine in "Choose Me - Sag ja" (1984), "Trouble in Mind" (1985) und "Wilde Jahre in Paris" (1988). Zu ihren wichtigen Filmen zählen des weiteren: die Doppelrolle der Ehefrau und der Geliebten von Cliff Robertson in Brian De Palmas Thriller "Schwarzer Engel" (1976) und dieGeliebte der beiden Zwillingsbrüder (gespielt von Jeremy Irons) in "Die Unzertrennlichen" (1988) von David Cronenberg.

Weitere Filme mit Geneviève Bujold: "Die Trojanerinnen" (1971), "Der scharlachrote Pirat" (1976), "Der eiserne Vorhang" (1980), "Im Schatten einer Toten" (1981), "Monsignor" (1982), "Scheinehe" (1989), "Labyrinth der Vergangenheit" (1990), "Die Legende von Pinocchio", "Stirb für mich", "Wer hat Angst vor Jackie-O.?" (alle 1996), "Die letzte Nacht" (1998), "Das Auge" (1999), "Children of My Heart", "The Bookfair Murders" (2000), "Girl in Love - Willkommen im Leben" (2001), "La turbulence des fluides" (2002), "Jericho Mansions", "Finding Home" (beide 2003), "Downtown: A Street Tale" (2004), "Mon petit doigt m'a dit..." (2005), "Disappearances" (2006).


Alle Filme mit Genevieve Bujold

 

TV-Programm
ARD

Hubert und Staller

Serie | 18:50 - 19:45 Uhr
ZDF

Lotto am Mittwoch - Die Gewinnzahlen

Nachrichten | 18:54 - 19:00 Uhr
RTL

RTL Aktuell

Nachrichten | 18:45 - 19:03 Uhr
VOX

Hautnah: Die Tierklinik

Report | 18:00 - 19:00 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 18:40 - 19:05 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 18:00 - 19:00 Uhr
RTL II

Köln 50667

Serie | 18:00 - 19:00 Uhr
RTLplus

Jeopardy!

Unterhaltung | 18:35 - 19:00 Uhr
WDR

Aktuelle Stunde

Nachrichten | 18:45 - 19:30 Uhr
3sat

Blackout

Serie | 18:35 - 19:00 Uhr
NDR

DAS!

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
MDR

Unser Sandmännchen

Kinder | 18:54 - 19:00 Uhr
HR

service: trends

Report | 18:50 - 19:15 Uhr
SWR

Landesschau

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
BR

Rundschau

Nachrichten | 18:30 - 19:00 Uhr
Sport1

Fußball Live - Testspiel

Sport | 17:55 - 20:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Schweinskopf al dente

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Böser Wolf (2) - Ein Taunuskrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Die Bachelorette - Das große Finale

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Pure Genius

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Superman Returns

Spielfilm | 20:15 - 23:20 Uhr
arte

Die süße Gier

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

NDR//Aktuell extra

Report | 20:15 - 20:30 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

jetzt red i

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:30 - 22:40 Uhr
ARD

TV-Tipps Schweinskopf al dente

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Böser Wolf (2) - Ein Taunuskrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Open Range - Weites Land

Spielfilm | 23:30 - 01:40 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Candice Renoir

Serie | 23:15 - 00:05 Uhr
RBB

TV-Tipps Besondere Schwere der Schuld

TV-Film | 22:15 - 23:45 Uhr

Aktueller Titel